Mennickheim ausgezeichnet

+
Ehrenurkunden von der Handwerkskammer: Jens Kempe (von links), Erich Mennickheim, HWK-Betriebsberater Peter Rudolph, Betriebsinhaber Tino Hausl und Vellmars Erster Stadtrat Peter Abel freuen sich über Auszeichnungen für Firmen- und Meisterjubiläen sowie für 25 Gesellenjahre.

Zu ihrem 125-jährigen Bestehen bekam die Vellmarer Tischlerei Mennickheim am Wochenende auch Besuch von der Handwerkskammer Kassel (HWK).

Peter Rudolph, Betriebsberater bei der HWK, zeichnete Erich Mennickheim, der bis vor eineinhalb Jahren den Handwerksbetrieb führte, mit dem Ehrenbrief für dessen 30-jähriges Meisterjubiläum aus.

Jens Kempe, der seit 25 Jahren bei Mennickheim als Geselle arbeitet, bekam für seine Treue zum Unternehmen eine Ehrenurkunde der HWK. Der neue Betriebsinhaber Tino Hausl nahm die Auszeichnung der HWK für das Firmenjubiläum entgegen.

Vellmars Erster Stadtrat Peter Abel gratulierte und sprach von einer guten Entscheidung Mennickheims, der vor Jahren aus dem Kasseler Stadtteil Harleshausen mit seinem Tischlereibetrieb nach Vellmar ins Gewerbegebiet umgezogen war. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.