50 Firmen machen mit

+
Job-Day: Am Mittwoch, 11. Mai, in Korbach auf dem Gelände der Kreishandwerkerschaft.

Unter neuen Vorzeichen findet am Mittwoch, 11. Mai, der Job-Day statt: dem Mangel an geeigneten Bewerbern um Ausbildungsplätze. Mussten sich die Organisatoren des Job-Days in den vergangenen zehn Jahren darum bemühen, ausreichend Betriebe zu gewinnen, so kommen diese jetzt fast von selbst.

Etwa 50 Firmen, Institutionen, Behörden, Handwerksbetriebe und Ausbildungsstätten werden sich am Mittwoch, 11. Mai, auf dem Gelände der Kreishandwerkerschaft in Korbach präsentieren – zehn Prozent mehr Betriebe als vor einem Jahr. Denn inzwischen haben die Betriebe Probleme, geeignete Schulabgänger für ihre Lehrstellen zu finden und damit ihren späteren Bedarf an Fachkräften sicherzustellen, erklärt Gerhard Brühl, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. Dr. Peter Sacher von der Industrie- und Handelskammer stimmt ihm da zu. Zusammen mit der Arbeitsagentur und den Wirtschaftsjunioren organisieren Handwerkerschaft und Handelskammer den Job-Day.

Brühl: „Das Interessante daran ist, dass die Jugendliche an einem Nachmittag die Chance habe, 90 Prozent der in unserer Region möglichen Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen.“ Die Liste der Betriebe, die sich präsentieren, reicht von Almo über Gartenbau Waldeck-Frankenberg und Orthopädietechnik Vogel bis Weidemann.

Der Job-Day richtet sich in erster Linie an Jugendliche, die im Sommer 2012 mit der Schule fertig werden, weil diese sich jetzt um einen Ausbildungsplatz bewerben müssen. Für sie bieten Arbeitsagentur und Wirtschaftsjunioren zum Beispiel einen Bewerbungsmappen-Check an. Praktiker aus den Firmen begutachten Bewerbungsmappen und geben Verbesserungstipps.

Speed-Dating

Aber auch für Schulabgänger 2011 gibt es ein Angebot: Zwölf Firmen beteiligen sich an einem Speed-Dating. Dabei haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich in 15-minütigen Bewerbungsgesprächen bei verschiedenen Personal- oder Firmenchefs vorzustellen. Das Speed-Dating findet von 16 bis 18 Uhr statt. Wer will, kann eine Stunde früher kommen und erhält von Experten vorab noch Tipps, wie man sich in einem Vorstellungsgespräch gut präsentiert.

Ein Tag rund um die Ausbildung

„Hier ist der Job“ heißt es am Mittwoch, 11. Mai, bei Job-Day auf dem Gelände der Kreishandwerkerschaft in Korbach (Christian-Paul-Straße 9). Von 13.30 bis 18 Uhr stellen bei der Ausbildungsplatzbörse etwa 50 Firmen, Behörden und Bildungseinrichtungen ihren Betrieb und ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor. Außerdem gibt es Studien- und Bafög-Beratung, Bewerbungsmappen werden von Experten aus der Praxis begutachtet und Verbesserungsvorschläge gegeben und es besteht die Möglichkeit, bei einem Speed-Dating bereits konkrete Bewerbungsgespräche zu führen. Der Job-Day richtet sich an Jugendliche, die in diesem und im nächsten Sommer die Schule beenden und dann eine Lehrstelle oder Ausbildungsplatz suchen. (Ingo Happel-Emrich)

Weitere Infos: www.khkw.de und www.arbeitsagentur.de/korbach

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.