Dachdeckermeisterin Ulrike Weise (26) aus Waldkappel

Frauen im Handwerk: Ulrike Weise zeigt, wie man Ziegeln auswechselt.
1 von 8
Frauen im Handwerk: Ulrike Weise zeigt, wie man Ziegeln auswechselt.
Frauen im Handwerk: Ulrike Weise beim Kanten einer Zinnkelle.
2 von 8
Frauen im Handwerk: Ulrike Weise beim Kanten einer Zinnkelle.
Frauen im Handwerk: Ulrike Weise beim Zurichten einer Schieferplatte.
3 von 8
Frauen im Handwerk: Ulrike Weise beim Zurichten einer Schieferplatte.
Frauen im Handwerk: Auf geht’s aufs Dach. Große Höhen sind für Ulrike Weise kein Problem.
4 von 8
Frauen im Handwerk: Auf geht’s aufs Dach. Große Höhen sind für Ulrike Weise kein Problem.
Frauen im Handwerk: Auch das Schleppen von Gerüstteilen gehört für Ulrike Weise mit zum Beruf.
5 von 8
Frauen im Handwerk: Auch das Schleppen von Gerüstteilen gehört für Ulrike Weise mit zum Beruf.
Frauen im Handwerk: Auch das Schleppen von Gerüstteilen gehört für Ulrike Weise mit zum Beruf.
6 von 8
Frauen im Handwerk: Auch das Schleppen von Gerüstteilen gehört für Ulrike Weise mit zum Beruf.
Frauen im Handwerk: Neben der Arbeit auf dem Bau ist Ulrike Weise auch für Aufnahme von Aufträgen und die Angebotserstellung zuständig.
7 von 8
Frauen im Handwerk: Neben der Arbeit auf dem Bau ist Ulrike Weise auch für Aufnahme von Aufträgen und die Angebotserstellung zuständig.
Frauen im Handwerk: Stolz zeigt Ulrike Weise neben dem Meisterbrief ihres Vaters auch ihren eigenen an der Wand.
8 von 8
Frauen im Handwerk: Stolz zeigt Ulrike Weise neben dem Meisterbrief ihres Vaters auch ihren eigenen an der Wand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.