Frauen im Handwerk - Melanie Walch-Schmidt

+
Erste Gas- und Wasserinstallateurin im Kreis Hersfeld-Rotenburg: Melanie Walch-Schmidt möchte irgendwann den Familienbetrieb übernehmen.

 „Hier sind Sie falsch, die Friseusen sind im Klassenraum nebenan“, so wurde Melanie Walch-Schmidt an ihrem ersten Berufsschultag in der Lehre zur Gas- und Wasserinstallateurin begrüßt. Kein sehr vielversprechender Anfang.

 „Aber als ich mir dann als einziges Mädchen in meiner Berufsschulklasse Anerkennung verdient hatte, war endgültig klar, dass ich diesen Job machen wollte“, erinnert sie sich. Eigentlich hatte die heute 31-Jährige die Lehrstelle im elterlichen Betrieb nur angetreten, um die Zeit zu überbrücken, bis sie eine Ausbildungsstelle als technische Zeichnerin finden würde. Doch dann kam alles ganz anders. Stolz berichtet sie: „Das erste Lehrjahr gefiel mir viel besser als zunächst erwartet und so kam es, dass ich die erste Gas- und Wasserinstallateurin im Kreis Hersfeld-Rotenburg wurde. Ich habe festgestellt, dass man sogar in diesem Beruf kreativ sein kann. Man kann den Kunden rundum bei der Badgestaltung unterstützen und zum Beispiel gemeinsam Badmöbel aussuchen. “

Gas- und Wasserinstallateurin Melanie Walch-Schmidt (31) aus Heringen

Wegen der Tochter mehr im Büro

Seit der Geburt von Töchterchen Sarah-Sophie im Jahr 2005 ist Melanie Walch-Schmidt hauptsächlich im Büro tätig. „Aber wenn Not am Mann ist, mache ich mich sofort auf den Weg zur Baustelle“, sagt sie. Gern will sie auch noch den Meisterbrief machen, wenn die Tochter etwas älter ist. Aber zuerst steht noch ein anderes Ereignis an: Im nächsten Jahr feiert der von ihrem Urgroßvater Hugo Walch gegründete Familienbetrieb das 100. Jubiläum. „Irgendwann einmal den Betrieb in Heringen zu übernehmen und das Unternehmen dann in vierter Generation zu leiten, würde mir sehr viel Freude machen“, blickt Melanie Walch-Schmidt in die Zukunft.

(ybs)

Steckbrief Melanie Walch-Schmidt.pdf

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.