An Landmaschinen kennen sie jede Schraube

+
Freisprechungsfeier im Cineplex-Kino in Marburg: Die Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik erhielten ihre Zeugnisse.

Bei der Freisprechungsfeier im Cineplex-Kino in Marburg wurden insgesamt 107 Prüfungszeugnisse in 14 verschiedenen Ausbildungsberufen des Handwerks überreicht.

Für 20 erfolgreiche Prüflinge zum Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik hielten Innungsobermeister Joachim Bornmann (Waldkappel) und Prüfungsausschussvorsitzender Gerhard Schmidt (Gemünden) sowie von den Beruflichen Schulen Wilfried Speer (Korbach) und Günter Martin (Fritzlar) die Zeugnisse bereit. Die Gesellenprüfung hat auch John Wiegel (Alheim) erfolgreich absolviert. Das Foto zeigt unter anderen Innungsobermeister Bornmann (vorne rechts), den Prüfungsausschussvorsitzenden Gerhard Schmidt (Zweiter von rechts, vorne) mit den erfolgreichen Gesellen Michel Berghöfer, Stefan Born, Marcus Emden, Steven Gaul, Lukas Albert Geil, Pascal Gottschalk, André Hauer, Sebastian Heise, Bastian Kulka, David Rudolph, Julian Wagener, Lars Wagener, Niclas Wagner, Fabian Weitzel und John Wiegel. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.