Freiwillige Selbstkontrolle des hessischen Fleischer-Verbandes

Sechs Innungsbetriebe prämiert

+
Nahmen für ihre Fachbetriebe die Urkunden entgegen: Heino Hack (von links), Katharina Koch, Karl-Hermann Spielmann, Felix Köhler, Joachim Geschonke und Rudolf Döring.

Genießer handwerklicher Traditionsprodukte wissen es zu schätzen: das nachhaltige Engagement der Fachbetriebe der Fleischer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen zur Qualitätssicherung und -verbesserung.

Dazu gehört auch die Teilnahme an der Freiwillige Selbstkontrolle des hessischen Fleischer-Verbandes, bei der externe Prüfer die Produktproben „auf Herz und Nieren“ untersuchen und bewerten. „Eine prima Sache“, so Marcell Siemon von der Kreishandwerkerschaft Kassel. „Die Innungsbetriebe bekommen so Nachweise über Hygienestatus und Produktsicherheit und damit eine Dokumentation ihrer Eigenkontrolle. Gleichzeitig erhalten die Kunden neutrale Hinweise über die Qualität und gute Beschaffenheit der Produkte.“

Nach der Anmeldung, welche jedem Mitgliedsbetrieb schriftlich zugesandt wird, werden alle Proben direkt in den teilnehmenden Betrieben gezogen, sicher verpackt und gekühlt ins Labor und zur Prüfung gebracht. Diese Prüfung erfolgt neutral und anonym, alle eingereichten Produkte sind lediglich mit einer Prüfnummer versehen. Alle Produkte werden bei der Sensorischen Prüfung von sachverständigen Fachrichtergruppen auf Aussehen, Zusammensetzung, Konsistenz, Geruch und Geschmack geprüft und ein Prüfbericht erstellt. Produkte, die diese Prüfung bestehen, werden mit dem Prädikat „Qualitätsprodukt aus Hessen“ ausgezeichnet. Die repräsentative Urkunde wird vom hessischen Wirtschaftsminister unterzeichnet.

Sechs Betriebe der Fleischer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen sind jetzt mit der Urkunde prämiert worden: die Landfleischerei Döring (Naumburg-Altenstädt), das Fleischerfachgeschäft Joachim Geschonke (Bad Karlshafen-Helmarshausen), die Feinkostfleischerei Claudia Hack (Hofgeismar), das Fleischer-Fachgeschäft Koch (Calden), Fleischerei-Feinkost Köhler (Hofgeismar) und das Fleischer-Fachgeschäft Karl-Hermann Spielmann (Reinhardshagen-Veckerhagen). Die eingereichten Proben der Betriebe reichte von diversen Würsten über Weckewerk bis hin zu Corned Beef und Schinkenspeck. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.