Gesellenfreisprechung bei der Maler- und Lackiererinnung Hofgeismar-Wolfhagen

Sie sind Teil des Erfolges

+
Bester seines Jahrgangs: Obermeister Holger Richter gratuliert Innungssieger Alexander Ljamin.

Die Gesellenfreisprechung der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen findet traditionell bei einem Sommerfest statt. In diesem Jahr traf man sich zur Überreichung der Gesellenbriefe und zum anschließenden Essen an der Grillhütte in Oberelsungen.

Obermeister Holger Richter freute sich die neuen Gesellen begrüßen zu können. Seine Freisprechungsrede stand unter der Überschrift „Los der Arbeit oder arbeitslos“.Holger Richter wies darauf hin, dass jedem Erfolg Arbeit und Anstrengung voraus gehen, „Begabung und Glück allein machen nur höchst selten erfolgreich.“

Holger Richter rief die neuen Gesellen dazu auf, alle Chancen zur Weiterbildung und Weiterqualifikation nach ihren persönlichen Neigungen und Talenten zu nutzen. „Nutzen Sie die gebotenen Chancen. Um die Sie von Jugendlichen aus unseren Nachbarländern beneidet werden“, sagte er. Gleichzeitig forderte der Obermeister den Handwerkernachwuchs auf, sich in der Politik, im sozialen Bereich oder im Verein zu engagieren. „Es ist nicht das schlechteste Los, sich für andere zu engagieren.“

Dem Prüfungsausschuss, der ehrenamtlich tätig ist, den Ausbildungsbetrieben, den Lehrern der Berufsschule sowie dem Leiter der Malerwerkstatt im BZ Kassel, Marc Döring, dankte der Obermeister dabei für ihre Leistungen. (red/mel)

Die neuen Gesellen der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen:
• Marcus Dießner (Hofgeismar), Ausbildungsbetrieb: Peter Köster, Immenhausen
• Tim Huch (Schauenburg), Beyer GmbH, Zierenberg
• Alexander Ljamin (Bad Emstal),
• Alexander Funk, Bad Emstal, Max Sohlbach (Kassel), Beyer GmbH, Zierenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.