Ein Händchen für Hände

+
Wellness für die Hände: Die Besucherinnen aus dem Seniorenheim ließen sich von den angehenden Friseuren und Friseurinnen verwöhnen.

In den Genuss professioneller Handwellness kamen jetzt Seniorinnen des Northeimer Pflegeheims Weighardt. Auf Einladung der Bundesfachschule Körperpflege in der Berufsbilden Schule I in Northeim ließen sich die Teilnehmerinnen von den Auszubildenden im ersten Ausbildungsjahr verwöhnen.

Das Wellnessprogramm umfasste Handmassagen, Pflege der Haut und einer anschließenden Maniküre. Für die Schülerinnen und Schüler war der Besuch aus dem Seniorenheim eine gute Gelegenheit, nicht nur die für ihren Beruf notwendigen handwerkliche Fähigkeiten zu trainieren, sondern auch den Umgang mit Kunden zu üben.

Farbtupfer: Auch das Lackieren der Fingernägel gehörte zum Wellnessprogramm.

So waren dann auch alle mit Eifer bei der Sache, als es darum ging die Gäste zu verwöhnen. Zum Abschluss der Aktion hatte die Hauswirtschaftsklasse im Nebenraum Tische zum Kaffeetrinken eingedeckt, sodass es für die „Kundinnen“ auch noch eine kleine Stärkung mit selbstgebackenem Kuchen gab, ehe sie die Heimreise antraten.

In dieser Woche werden die Auszubildenden übrigens noch Besuch aus dem Kindergarten erhalten. Und passend zur Karnevalszeit wird dann das Thema Schminken auf dem Stundenplan stehen. (zje)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.