Handwerker freuen sich über Urteil

+
Begannen mit der Meister-Ausbildung: 20 Männer und Frauen aus Waldeck-Frankenberg bilden sich neun Monate lang fort.

Die Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg freut sich über ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, in dem die Bedeutung des Meisterbriefes erneut bestätigt wurde. Das erklärte der Geschäftsführer der Handwerks-Organisation, Gerhard Brühl, anlässlich des Auftaktes zum neuen Meisterkurs.

„Das Gericht hat in zwei Revisionssachen die Verfassungsmäßigkeit des Meisterbriefs bestätigt, nachdem diese zuvor von mehreren Klägern in verschiedenen Instanzen beklagt wurde. Eine Bestätigung durch diese hohe juristische Instanz ist eine Bestätigung für die gute Arbeit des mittelständischen Handwerks in Deutschland.“

Umso erfreulicher sei es daher, dass insgesamt 20 Männer und Frauen in diesen Tagen mit den Teilen III und IV des Meistervorbereitungslehrganges im Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft begonnen haben, sagte Brühl. Außerdem hätten vier Personen begonnen, den Lehrgang zur Fachkauffrau für Handwerkswirtschaft zu absolvieren.

Neun Monate lang werden die Meisterschüler nach Auskunft von Lehrgangsleister Jürgen Burow an ein bis zwei Abenden unter der Woche sowie regelmäßig auch samstags Unterricht haben.

Die Teilnehmer werden den Vorbereitungslehrgang Geschäfts- und Rechtskunde sowie den Lehrgang Fachkauffrau Handwerkswirtschaft absolvieren, erklärte Geschäftsführer Gerhard Brühl.

In zusammengenommen 220 Unterrichtsstunden werden die Teilnehmer von Lehrgangsleiter Jürgen Burow und seinem Team in die Grundlagen der Geschäftsführung eingewiesen worden, sagte Geschäftsführer Gerhard Brühl. (nh/emr)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.