Handwerks-Action mit Simon Gosejohann auf der IHM

+
War auf der IHM in München unterwegs: Simon Gosejohann

Schauspieler und Comedian Simon Gosejohann, das Gesicht der Image-kampagne des deutschen Handwerks, sorgte als prominenter Gast auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München für viel Wirbel.

Gemeinsam mit Schülern erkundete der TV-Star die vielfältigen Ausbildungsberufe im Handwerk. In spannenden Mitmach-Aktionen und einem interaktiven Handwerks-Quiz konnten die jungen Besucher erfahren, wie modern und zukunftsorientiert das Handwerk ist.

Für die jugendlichen Besucher hatte die IHM-Ausstellungsfläche „Young Generation“ heute eine ganz besondere Überraschung parat. Simon Gosejohann, TV-Comedian und Botschafter der Imagekampagne des deutschen Handwerks, mischte sich als prominenter Gast unter die anwesenden Schulklassen und erkundete mit ihnen gemeinsam die Welt des Handwerks. Bei unterschiedlichen Gewerken und spannenden Mitmach-Aktionen erfuhren Simon und die potentiellen Handwerker von morgen, welche abwechselungsreichen Ausbildungsberufe und interessanten Karrieremöglichkeiten das Handwerk zu bieten hat.

Hightech im Handwerk: Feinstaubmessen mit Wärmebildkameras

Erfahrene Handwerker informierten Simon und die wissbegierigen Ju-gendlichen, wie viel Hightech und Kreativität in handwerklichen Berufen steckt. Typisch Handwerk war aber nicht nur Theorie, sondern vor allem viel Praxis geboten. So ließen sich Simon und seine jungen Begleiter von Elektronikern bei der Installation einer computergesteuerten Überwachungskamera anleiten, testeten eine Wärmebildkamera, mit der Schornsteinfeger heutzutage Feinstaubmessungen vornehmen, oder versuchten sich im Bieberdach-Wettdecken. Die Möglichkeit mit dem Handwerk auf Tuchfühlung zu gehen und sich in unterschiedlichen Gewerken auszuprobieren, begeisterte die Jugendlichen wie den Comedian gleichermaßen: „Auch für mich ist es unglaublich spannend hautnah zu erleben, was Handwerker mit ihren Know-how und unterstützt durch modernste Technik an Leistungen erbringen“, erklärt Simon. „Wenn ich dann auch noch dazu beitragen kann, jungen Menschen das Handwerk näher zu bringen, perfekt!“

Schüler vs. Simon

Viel zu lernen gab es auch bei einem anschließenden Handwerker-Quiz. Oder hätten Sie gewusst, wie viele Solarthermie-Anlagen Handwerker pro Jahr auf deutschen Dächern installieren? Eine Frage, die auch Simon und die jugendlichen Messebesucher ins Grübeln brachte. Bei einem interaktiven Handwerker-Quiz stellte sich Simon, tatkräftig unterstützt von zwei Schülern, einem dreiköpfigen Herausfordererteam. Ins Schwitzen kamen die beiden Teams allerdings nicht nur bei der ein oder anderen kniffligen Frage. Denn wer Punkte ergattern wollte, musste nicht nur die richtige Antwort auf handwerkliche Fragen parat haben, sondern auch auf einem Energiefahrrad strampeln. Auf spielerische Weise erfuhren die Jugendlichen so, wie Handwerker dazu beitragen, den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben. Neben spannenden Fakten aus der Welt des Hand-werks kam damit auch der Spaß nicht zu kurz.

Simon für zu Hause

Neben viel neuem Wissen bekamen alle Simon Fans zudem die Möglichkeit, eine persönliche Erinnerung an den Tag mit nach Hause zu nehmen. Im Rahmen einer Autogrammstunde signierte Simon zahlreiche Karten. Und wer nach dem ereignisreichen Tag noch nicht genug vom Handwerk und Simon hat, kann sich die Berufsfilme „Simon – die linke Hand des Handwerks“ auf www.handwerk.de ansehen. Dort gibt es auch zahlreiche weitere Informationen rund um die Ausbildung im Handwerk, etwa das Online-Tool Berufe-Checker, das bei der richtigen Berufswahl hilft. (www.handwerk.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.