Tag des Handwerks: 350 Auszubildene, 350 Luftballons

+
Führung: Ausbildungsleiterin Ursula Müller (Zweite von rechts) führt Gäste durch die Kfz-Halle.

Auf die Bedeutung und Leistung des Handwerks sollte mit dem ersten bundesweiten Tag des Handwerks hingewiesen werden. Dazu haben sich die Kreishandwerkerschaften jeweils ein spezielles Programm einfallen lassen.

Bei der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg begann der Samstag mit einem Unternehmerfrühstück. 70 geladene Gäste, unter ihnen Innungsvertreter, Netzwerkpartner wie Vertreter von Schulen und Firmen, aus der Politik und von der Agentur für Arbeit konnten sich dabei untereinander austauschen. Auf einem Rundgang informierten sie sich über die Angebote von Bildungsstätten, Lehrbauhof und Berufsbildungszentrum. „Waldeck-Frankenberg ist handgemacht“ hieß es auf einem Plakat, womit für Berufe im Handwerk geworben wurde.

Sie ließen Luftballons steigen: von links Gerhard Brühl (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft), Kreishandwerksmeister Karl-Heinz Göbel, Stellvertreter Ulrich Mütze, Carsten Placht (Schulleiter Hans-Viessmann-Schule Frankenberg) und Werner Schmal (Schulleiter Berufliche Schulen Korbach)

350 Luftballons gingen anschließend zur Eröffnung des Tages der offenen Tür in die Luft, stellvertretend für die 350 neuen Lehrlinge im Landkreis. Die neuen Azubis wurden später offiziell willkommen geheißen, erhielten Einweisungen bezüglich ihrer Lehrjahre und lernten ihre Ansprechpartner kennen.

Gerhard Brühl, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, fand die Veranstaltung so positiv, dass er eine Wiederholung versprach. Was das Handwerk in Zahlen bedeutet, erläuterte Kreishandwerksmeister Karl-Heinz Göbel. In Landkreis gibt es 2000 Handwerksbetriebe mit insgesamt 12 500 Erwerbstätigen.

Derzeit absolvieren hier 1100 junge Leute eine Ausbildung im Handwerk. Und der Umsatz im Landkreis durch Handwerksleistungen beträgt pro Jahr rund eine Milliarde Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.