Handwerkskammer Kassel

Passgenau vermittelt wird die Ausbildung zum Erfolg

+
Nancy Otto

Nordhessen. Ein ganz besonderes Angebot für junge Menschen und Handwerksbetriebe in Nord,- Ost- und Mittelhessen hält die Handwerkskammer Kassel seit Frühjahr bereit: Die passgenaue Vermittlung und Besetzung von Ausbildungsplätzen.

Nancy Otto, Beraterin des Projekts „Passgenaue Besetzung“, bietet Jugendlichen, die einen Ausbildungsplatz suchen, und Betrieben mit offenen Lehrstellen ein umfassendes Beratungsangebot.

Die Jugendlichen können mit ihren Bewerbungsunterlagen, mit ihren Schul- und Praktikumszeugnissen zu ihr kommen. Im Gespräch ermittelt Otto dann den Wunschberuf, informiert über die Anforderungen und zeigt, wo nötig, alternative Berufe auf, die die jungen Leute zumeist nicht kennen und deshalb nicht auf der Karte haben. So versucht sie, die Schere zwischen den Fähigkeiten der Jugendlichen und den Anforderungen der Betriebe zu schließen. Bevor es zur Bewerbung geht, hilft die studierte Sozialpädagogin und gelernte Friseurin bei Bedarf bei der Verbesserung der Unterlagen und der Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch. „Ich rate immer, ein Praktikum im Betrieb der Wahl zu machen“, erklärt sie, damit es hinterher keine Enttäuschung gibt.

Die Voraussetzungen der Jugendlichen, die ihren Weg zu Otto finden, sind vielfältig. So wird ihre Hilfe auch von leistungsstarken Bewerbern, Studienaussteigern und Fachoberschülern nachgefragt. Und nicht jeder Jugendliche, der keinen Ausbildungsplatz findet, hat schlechte Noten, so die Erfahrung der Sozialpädagogin. „Oft überwinden sie nur die erste Hürde zum Bewerbungsgespräch nicht.“ Grund dafür kann zum Beispiel ein Migrationshintergrund sein. Gleiches gilt für junge Flüchtlinge, die es ebenfalls schwerer haben, eine Lehrstelle zu finden, obwohl sie Interesse am Handwerk haben. Auch in diesen Fällen kann sie helfen: „Ich mache den Erst-Kontakt zum Betrieb, um Hindernisse abzubauen und den Hintergrund der Jugendlichen zu erläutern.“

Unterstützung für Bewerber und Unternehmen

Den Betriebsinhabern bietet Otto Unterstützung bei der Durchsicht von Bewerbungen und erarbeitet, wenn gewünscht, ein betriebliches Anforderungsprofil. Liegen noch keine Bewerbungen vor, stellt sie eine Ausschreibung in die Lehrstellenbörse der Kammer oder sucht in ihrer Kontaktdatenbank nach dem passenden Kandidaten. „Ich schaue mir die Bewerber an und leite nur die geeigneten an die Betriebe weiter.“ Eine passgenaue Besetzung eben. Auf Nachfrage begleitet sie die Unternehmer ebenfalls bei den Vorstellungsgesprächen. Aber auch wenn der richtige Azubi gefunden ist, unterstützt Otto die Betriebe weiter bei allen folgenden administrativen Aufgaben, beim Abschluss des Lehrvertrags oder der Anmeldung bei der Berufsschule.

Darüber hinaus sieht Otto es ganz grundsätzlich als ihre Aufgabe, zu vermitteln. „Ich versuche die Betriebe für die Jugendlichen, wie sie heute sind, zu sensibilisieren.“ Denn sie weiß, dass nicht selten zwei unterschiedliche Generationen aufeinanderprallen. Bei Bedarf kann Otto auch auf externe Unterstützung wie ausbildungsbegleitende Hilfen, zurückgreifen.

Lehrstellendatenbank der Kammer

„Wir unterstützen die Betriebe den passenden Auszubildenden zu finden“, sagt Cornelia Mündel-Wirz, Leiterin der Abteilung Berufsbildung bei der Kammer. „Angesichts der rückläufigen Lehrlings-zahlen wünsche ich mir, dass unser Angebot, einen Bewerber passgenau vermittelt zu bekommen, gut angenommen wird.“ Also wirbt sie bei den Betrieben dafür, freie Ausbildungsstellen in die Lehrstellendatenbank der Kammer einzustellen und mit Otto Kontakt aufzunehmen.

„Passgenaue Besetzung“ ist ein Programm des Bundeswirtschaftsministeriums, das Unternehmen bei der Sicherung ihrer Nachwuchskräfte unterstützt und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert wird. (nh)

Weitere Informationen: Handwerkskammer Kassel, Nancy Otto, Tel. 0561 7888-191, Mobil: 0173 32 88 96 0, E-Mail: nancy.otto@hwk-kassel.de oder im Internet http://www.hwk-kassel.de/ausbildung/passgenaue-besetzung.html

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.