Handwerkszahl der Woche

+
Handwerkszahl der Woche

4.640 Kinosäle lassen in Deutschland auch dank des Handwerks Kinoträume wahr werden.

Licht aus, Film ab! Egal, welcher Streifen auf der Leinwand flimmert: Erst das Handwerk macht jeden der 4.640 Kinosäle in Deutschland zum Filmpalast. Vom gemütlichen Kinosessel über den flauschigen Teppichboden bis zur stimmungsvollen Beleuchtung – diesseits der Leinwand sorgen Bodenleger, Schallschutzisolierer, Tischler, Elektroniker, Heizungsbauer und Raumausstatter für ein unverwechselbares Kinoerlebnis. Allein 2011 halfen deutsche Handwerker bei der Eröffnung von 124 neuen Kinosälen bundesweit. Und auch zum Start der „Berlinale“, der Internationalen Filmfestspielen in Berlin, sorgt das Handwerk nicht nur für die roten Teppiche.

Hintergrund

Hätten Sie gewusst, wie viel Handwerk in Ihrem Alltag steckt? Beeindruckende Handwerkszahlen machen es deutlich: Ohne das Handwerk geht es einfach nicht.

(Quelle: Filmförderungsanstalt FFA)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.