Handwerkszahl der Woche

+
Handwerkszahl der Woche

468.299 Menschen sind in den elektro- und informationstechnischen Handwerken beschäftigt.

468.299 Menschen im elektro- und informationstechnischen Handwerk garantierten einwandfreie Technik in Deutschlands Wohnzimmern, Geschäften oder Büros. Egal, ob komplett vernetzte Haustechnik oder moderne Lichtsysteme – fast überall, wo technische Geräte unseren Alltag erleichtern, haben die Handwerker ihre Finger im Spiel. Bei jedem Klicken und Wischen auf Tastaturen, Touchscreens oder Schaltern verlassen wir uns auf Informations- oder Systemelektroniker und viele weitere Handwerker. Die Vielfalt handwerklicher Anwendungen können auch vom 31. August bis 5. September auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin bestaunt werden.

Hintergrund

Hätten Sie gewusst, wie viel Handwerk in Ihrem Alltag steckt? Beeindruckende Handwerkszahlen machen es deutlich: Ohne das Handwerk geht es einfach nicht.

(Quelle: Zentralverband der Deutschen elektro- und informationstechnischen Handwerke (ZVEH), 2011)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.