Mit dem Handy zur passenden Lehrstelle

Die Handwerkskammer Kassel hat jetzt einen kostenlosen „Lehrstellenradar“ für Mobiltelefone. Mit dem Programm (App) „Lehrstellensuche 2.0“ können Jugendliche, die ein Smartphone haben, freie Lehrstellen aller ausbildenden Handwerksbetriebe in Nord-, Ost- und Mittelhessen einsehen.

360 freie Lehrstellen in 264 Handwerksbetrieben sind bereits im Netz. Mit der App können Stellenangebote auch weiterverschickt, Eintragungen gemacht oder Gesuche aufgeben werden. Ausbildungsbetriebe können damit leichter potenzielle Azubis ausfindig machen.

Der persönliche Suchassistent informiere per Kurznachricht über tagesaktuelle, passende Angebote aus dem Umkreis. Gibt es Entscheidungsschwierigkeiten bei der Berufswahl, kann der „Berufe-Checker“ helfen und den jeweils passenden Handwerksberuf bestimmen.

Persönliches Profil

Dafür muss allerdings zuerst ein persönliches Profil hinterlegt werden, aus dem die eigenen Kenntnisse, Wünsche und Interessen hervorgehen. Die App kann kostenfrei in den Appstore von Google und Apple heruntergeladen werden. (rax)

http://www.hwk-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.