Fachinnung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Jakob ist neuer Obermeister

+
Freude über Ehrenbriefe: Die beiden Geehrten Hans-Joachim Gebhardt (3.v.l.) und Wilfried Pötter (2.v.r.) mit (v.l.) Landesinnungsmeister Jürgen Jakob, Kreishandwerksmeister Bernd P. Doose, Landrat Uwe Schmidt und Obermeister Thorsten Jakob.

Die Fachinnung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hofgeismar-Wolfhagen hat einen neuen neuen Obermeister.

Nachdem der bisherige Obermeister Raymund Mayer bei der Jahreshauptversammlung verkündet hatte, sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für das Amt zur Verfügung zu stellen, wählten die Mitglieder Thorsten Jakob aus Heimarshausen zu Mayers Nachfolger.

Auch Mayers Stellvertreter Wilfried Pötter teilte mit, dass er sein Amt in jüngere Hände legen wolle. Sein Nachfolger heißt Pierre Schreckert aus Altenstädt.

Die übrigen Mitglieder des neuen Vorstands sind Lehrlingswart Udo Jungermann, Schriftführer Kai Gebhardt und die Beisitzer Martin Bernhardt, Andreas Scholl, Jörg Wiegand und Helmut Knatz.

Der neue Obermeister Thorsten Jakob sicherte zu, sich weiterhin tatkräftig für den Berufsstand einzusetzen und die Aktivitäten fortzuführen. Unter anderem wolle er einen Schwerpunkt auf die qualifizierte Ausbildung und kontinuierliche Fortbildung setzen.

Zu Beginn der Sitzung hatte Mayer den Gästen einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres gegeben.

Anschließend ehrte er zwei Kollegen, die seit 40 Jahren Meister sind: Friedhelm Fenner aus Grebenstein und Gerhard Hartmann aus Niedermeiser, erhielten Ehrenurkunden. Raym und Mayer betonten, dass beide Männer stets den technischen Entwicklungen der Zeit gestellt hätten.

Die Versammlung beschloss einstimmig die vom hessischen Handwerkstag empfohlene Mustersatzung. Diese war überarbeitet und den Innungsstrukturen angepasst worden.

Herausragende Ehrungen

Im zweiten Teil der Versammlung standen herausragende Ehrungen für zwei Innungskollegen an, die über viele Jahre das Innungsleben geprägt haben. Landrat Uwe Schmidt verlieh die Ehrenbriefe des Landes Hessen an Hans-Joachim Gebhardt, Hümme, und Wilfried Pötter, Hombressen. Schmidt betonte die Bedeutung von ehrenamtlicher Arbeit für die Gesellschaft. Ohne Ehrenamtliche seien die zahlreichen Aufgaben in der Gesellschaft nicht zu bewältigen.

Beide Männer hatten sich nicht nur jahrelang für die Innung, unter anderem als Obmänner und in den Prüfungsausschüssen, eingesetzt, sondern auch für die Vereine in ihren Heimatorten. Auch Landesinnungsmeister Jürgen Jakob und Kreishandwerksmeister Bernd Peter Doose sprachen den Geehrten Anerkennung aus. (prs)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.