Herbstversammlung der Elektro-Innung Hofgeismar-Wolfhagen

+
Herbstversammlung der Elektro-Innung Hofgeismar-Wolfhagen: Karl-Werner Fehling (von links), Ralf Döhne und Werner Schmidt

Zur Herbstversammlung der Elektro Innung Hofgeismar-Wolfhagen hatte der Innungsvorstand nach Hofgeismar eingeladen und dazu ein interessantes Programm zusammengestellt.

K. J. Hohmann vom Bildungszentrum der Elektrohandwerke -BZL- Lauterbach referierte zum Thema Elektromobilität und die Anforderungen an die Elektrobetriebe. Statistiken lassen erwarten, dass sich die derzeitigen Situation von überwiegen öffentlichen Elektrotankstellen und einen nur geringem Anteil von privaten Tankstellen umkehren wird. Die Elektrohandwerke werden sich dabei auch auf die zunehmende Tendenz der privaten Ladepunkte einstellen müssen.

Erörtert wurden weiterhin Fragen der Ausbildung, die Zusammenarbeit mit der Berufsschule und die Aktivitäten der Kreishandwerkerschaft, die mit dem Projekt TOPAS die Ausbildung der sich anschließenden Innungsbetriebe im Handwerk verbessern und damit stärker in den Fokus rücken will.

Weiterhin aktiv bleiben wird die Innung auch im Bereich der Fortbildung, um die Mitgliedsbetriebe immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklung zu halten. Bereits am 18. Januar 2013 soll das Seminar VDE Neuerscheinungen die Betriebe über die Veränderungen und die aktuellen Vorschriften für die Elektroanlagen in Kenntnis setzen. Die rasante technische Entwicklung erfordere die Kontinuität in der Anpassung diese Fachwissens stellte Obermeister Ralf Döhne fest. Weitere Seminare sind in Vorbereitung.

Am Ende der gut besuchten Versammlung standen zwei Ehrungen an:

Elektroinstallateurmeister Karl-Werner Fehling, er ist erfolgreicher Inhaber der Firma Wolfgang Desel, Inh. Karl-Werner Fehling e.K. Haus- und Umwelttechnik, Immenhausen, erhielt die Urkunde zum 25-jährigen Meisterjubiläum von Obermeister Ralf Döhne, der im gleichzeitig für seinen engagierte Mitarbeit im Innungsvorstand und im Gesellenprüfungsausschuss dankte.

Elektroinstallateurmeister Ralf Döhne, Bad Karlshafen, erhielt die Urkunde zum 50-jährigen Betriebsjubiläum durch den Stellv. Obermeister Werner Schmidt (Wolfhagen). Schmidt würdigte zunächst die erfolgreiche Fortsetzung des Elektrobetriebes, den Döhne bereits vor 15 Jahren von Erwin Reith übernommen hatte sowie das Engagement von Ralf Döhne in der Innungsarbeit und hier insbesondere seine Bereitschaft im Frühjahr 2012 die Aufgabe des Obermeisters zu übernehmen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.