Hofgeismar / Wolfhagen: Ein großes Programm stand zur Jahreshauptversammlung der Fachinnung SHK Hofgeismar-Wolfhagen an.

Jahreshauptversammlung der Fachinnung Sanitär-Heizungs- u. Klimatechnik

+
v.l. Der neue Vorstand Jörg Wiegand, Kai Gebhardt, Obermeister Thorsten Jakob, Stellv. Obermeister Pierre Schreckert, Udo Jungermann, Helmut Knatz. Es fehlen Martin Bernhard und Andreas Scholl.

Zunächst wurden in dieser Versammlung die üblichen Regularien abgehandelt. Obermeister Raymund Mayer begrüßte die Innungsmitglieder und Gäste in der Kreishandwerkerschaft und gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Die Ehrenurkunde zum 40 jährigen Meisterjubiläum als Klempner- sowie Gas- u. Wasserinstallateurmeister erhielt Friedhelm Fenner Grebenstein, ebenso wie sein Kollege, der Gas- u. Wasserinstallateurmeister Gerhard Hartmann, Liebenau-Niedermeiser mit einem herzlichen Glückwunsch. Dabei betonte Obermeister Mayer, dass sich beide der technischen Entwicklung immer gestellt haben.

Bei den anstehenden Neuwahlen teilte Obermeister Mayer mit, dass er im Vorfeld seine Vorstandsmitglieder bereits darüber in Kenntnis gesetzt hatte, aus gesundheitlichen Gründen für eine Wiederwahl nicht mehr kandidieren zu wollen. Auch sein Stellvertreter Wilfried Pötter teilte mit, dass er dieses Amt in jüngere Hände legen wolle.

Die Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis:

Obermeister: Thorsten Jakob, An der Bleichwiese 2, 34311 Naumburg-Heimarshausen
Stv. Obermstr.: Pierre Schreckert, Unterer Semmetweg 1, 34311 Naumburg-Altenstädt
Lehrlingswart: Udo Jungermann, Dorfstraße 3, 34369 Hofgeismar-Friedrichsdorf
Schriftführer: Kai Gebhardt, Hauptstraße 80, 34369 Hofgeismar-Hümme
Beisitzer: Martin Bernhardt, Teichecke 27 a, 34308 Bad Emstal-Balhorn
Beisitzer: Andreas Scholl, An den Ziegeleien 11, 34369 Hofgeismar
Beisitzer: Jörg Wiegand, Lamerder Straße 4 A, 34388 Trendelburg-Eberschütz
Beisitzer: Helmut Knatz, Mittelstraße 15, 34311 Naumburg- Elbenberg

Beschlossen wurde auch mit einstimmigem Votum die vom hessischen Handwerkstag empfohlene Mustersatzung. Diese wurde überarbeitet, den Innungsstrukturen angepasst und mit einstimmigem Votum von der Mitgliederversammlung bestätigt.

Der neue Obermeister Thorsten Jakob dankte seinem Vorgänger Raymund Mayer für die erbrachten Leistungen zum Wohle der Betriebe und der Innungsgemeinschaft. Er sicherte zu, sich weiterhin tatkräftig für den Berufsstand einzusetzen und die Aktivitäten fortzuführen. Die Schwerpunkte sieht Jakob in der Information über diesen anspruchsvollen technischen Beruf „Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik„ sowie einer qualifizierten Ausbildung und kontinuierlichen Fortbildung.

Im zweiten Teil der Versammlung standen herausragende Ehrungen für zwei verdiente Innungskollegen an, die über viele Jahre das Innungsleben geprägt und mitgetragen haben. Diese Ehrung, Verleihung der Ehrenbriefe des Landes Hessen, an Hans-Joachim Gebhardt, Hofgeismar-Hümme und Wilfried Pötter, Hofgeismar-Hombressen, nahm Landrat Uwe Schmidt vor. In seiner Würdigung ging er auf die Bedeutung ehrenamtlicher Leistung für unsere Gesellschaft ein. Die vielfältigen Aufgaben für unsere Gesellschaft in Vereinen, Organisationen und auch der Politik seien ohne ehrenamtliches Engagement nicht realisierbar stellte er fest. Ehrenamtliche Aufgaben sind reizvoll und erfordern ein hohes Verantwortungsbewusstsein. Mit seinem Dank für die Leistungen überreichte er die Ehrenbriefe des Landes Hessen an:

Wilfried Pötter, Hofgeismar Hombressen, er war sehr engagiert im Bereich der Ausbildung, wirkte im Ausschuss Berufsbildung , im Gesellenprüfungsausschuss (29 Jahre, davon 19 Jahre als Vorsitzender) und als Stellv. Obermeister (23 Jahre) sowie in der Landesfachgruppe Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik mit. Im örtlichen Vereinsleben brachte er sich ebenfalls aktiv ein.
Hans-Joachim Gebhardt, Hofgeismar-Hümme, er hat drei Meisterprüfungen abgelegt und war jeweils 15 Jahre als Kassenprüfer und als Obmann für Gas- u. Wasserinstallation sowie als Schriftführer der Innung tätig. Darüber hinaus unterstützte er die Vereinsarbeit in seinem Heimatort Hümme aktiv.

Landesinnungsmeister Jürgen Jakob und Kreishandwerksmeister Bernd Peter Doose sprachen den geehrten Dank und Anerkennung für die erbrachten Leistungen aus und gratulierten zu den hohen Auszeichnungen, die auch als Dank für die ehrenamtliche Tätigkeit gesehen werden muss. Die handwerkliche Selbstverwaltung ist ohne ehrenamtliches Engagement nicht vorstellbar betonten beide. Von der Ausbildung und der Fortbildung über die Berufsstandsvertretung bis hin zur Sicherheit von Anlagen gilt es verantwortungsvolle Aufgaben wahrzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.