Unübersehbare Wirtschaftskraft

Erich Horbruegger

Stimmen zum Handwerk: Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Kassel, Erich Horbrügger zum Handwerk und der Imagekampagne

In der Stadt und im Landkreis Kassel hat das Handwerk einen hohen Stellenwert. Über 4000 Betriebe beschäftigen mehr als 23.000 Arbeitnehmer und bilden mehr als 2000 Auszubildende aus.

Festzustellen ist eine unübersehbare Wirtschaftskraft mit einem breiten und anspruchsvollen Leistungsspektrum, das nicht immer richtig wahrgenommen wird. Von den Nahrungsmittelhandwerken über die Bau und Ausbauhandwerke bis hin zu den produzierenden Handwerken und den Dienstleistern ist das Handwerk unverzichtbar. „Innungsmitglieder der Kreishandwerkerschaft sind dabei klar im Vorteil; sie sind auf der Höhe der Zeit um den hohen Anforderungen der Kunden gerecht zu werden.

Innungsbetriebe wirken mit in ihrer Organisation, haben eine Anlaufstelle, erhalten Informationen und sind regional verwurzelt. Sie sind mit ihrem Service und mit ihren Leistungen unverzichtbar, immer präsent und können damit auch auf Service, Wartung und Gewährleistung schnell reagieren. In der Region für die Region bedeutet aber auch Verantwortung für Zuverlässigkeit, Beschäftigung und Ausbildung und damit für eine gesunde Infrastruktur und ein funktionierendes Gemeinwesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.