Interessanter Besuch bei der Nummer 1 für Presstechnik

+
Viele Informationen: Die Teilnehmer der Auszubildenden-Studienfahrt der SHK-Innung mit Obermeister Walter Scriba am Firmengelände der Firma Viega in Attendorn.

Während einer Studienfahrt besichtigten die Auszubildenden der Fachinnung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Waldeck-Frankenberg die Firma Viega.

Die Viega GmbH mit Sitz in Attendorn ist nach Auskunft des Obermeisters der SHK-Innung, Walter Scriba aus Frankenberg, ein bedeutender Hersteller für Installationstechnik: „Das Unternehmen befasst sich seit über 100 Jahren mit den Bereichen Sanitär, Heizung, Gas, Trinkwasser, Entwässerung und Bad-Design. Heute ist Viega die weltweite Nummer eins in der Presstechnik für Rohrleitungssysteme.“

Neben Rohrleitungssystemen sei Viega in den Geschäftsfeldern Vorwand- und Spülsysteme sowie Entwässerungstechnik erfolgreich tätig, berichtete Scriba: „Viega-Produkte kommen bei uns vor allem in der Gebäudetechnik zum Einsatz. Sie können aber auch für industrielle Anlagen genutzt werden.“

„Wer sich selbst bewegt, kann viel verändern“, laute einer der Grundsätze des Unternehmens, erklärte Scriba: „Diese Tatsache macht das Unternehmen für unsere Auszubildenden natürlich besonders interessant. Stark im Service, nah beim Kunden und innovativ in der Entwicklung. Das passt selbstverständlich auch zu den mittelständischen Betrieben der Waldeck-Frankenberger SHK-Innung.“

Thematische Schwerpunkte des Besuches seien die Trinkwasserverordnung von 2011, der Einsatz metallener Werkstoffe sowie technische Maßnahmen zur Vermeidung des Legionellen-Wachstums, berichtete Obermeister Scriba: „Das Handwerk arbeitet gut mit Firmen wie Viega zusammen. Dadurch gewinnen insbesondere unsere Auszubildenden und jungen Mitarbeiter. Sie lernen die Produktpaletten, wie auch die fachlichen Kompetenzen unserer Partner in der Industrie kennen. Unsere Betriebe profitieren davon ebenso wie unsere Kunden. Denn gut ausgebildete Handwerker nutzen jedem.“ (nh/uli)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.