40 Jahre in der gleichen Firma tätig

+
Maler und Lackierer: Manfred Glowatzki und sein Chef Stefan Laubach.

Seit nunmehr 40 Jahren ist Manfred Glowatzki als Maler und Lackierer bei der Firma Erwin Hose in Eschwege beschäftigt.

Unmittelbar nach seiner Lehre bei der Firma G. F. Hesse in Eschwege ist er am 1. Februar 1972 zu dem Malerbetrieb Hose gewechselt und hier inzwischen fester Bestandteil der Firma geworden.

Durch Weiterbildungslehrgänge ist er mit allen anfallenden Arbeiten bestens vertraut. Kunden und Geschäftsleitung schätzen seine freundliche und zuverlässige Art.

In der Maler- und Lackierer innung ist er als Vorsitzender des Gesellenausschusses und als Mitglied des Gesellenprüfungsausschusses tätig.

Für seine Treue zum Betrieb bedankte sich Betriebsinhaber Stefan Laubach mit Blumen, einem Geldgeschenk und einer Urkunde der Handwerkskammer Kassel. (WR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.