Beim Hessentag dabei

Informationen und Gedankenaustausch standen im Mittelpunkt der Jahresabschlussveranstaltung, zu der die Metall-Innung Hofgeismar-Wolfhagen ihre Mitglieder in das Restaurant Sorbas nach Breuna eingeladen hatte.

Obermeister Walter Fehr begrüßte die Innungskollegen und gab noch einmal einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2014. Herausragendes Ereignis war natürlich die Durchführung des Verbandstages des Fachverbands Metall Hessen Anfang September in Hofgeismar. Dazu wurde ein interessantes breit aufgestelltes Programm geboten: Informative Foren, Unterhaltung und ein attraktives Rahmenprogramm. Eine Hausausstellung mit 15 Ausstellern rundete das Programm ab. „Die Veranstaltung bot gute und starke Inhalte, die über den fachlichen Rahmen hinaus gingen und uns Betriebsinhaber für den unternehmerischen Alltag mit seinen Herausforderungen stärkten“, so Obermeister Walter Fehr.

Eine Gastgeberrolle will die Metall-Innung Hofgeismar-Wolfhagen auch im kommenden Jahr übernehmen: Ihre Beteiligung am Hessentag 2015 ist sichergestellt. Gemeinsam mit der Herwig-Blankertz-Schule wollen sich die Innungsmitglieder in vielfältiger Weise an den Hessentags-Aktivitäten der Kreishandwerkerschaft Kassel beteiligen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.