Jahreshauptversammlung der Bäcker-Innung Region Kassel

Vorstandswahlen und eine Ehrung

+
Der Vorstand der Bäcker-Innung Region Kassel: Lehrlingswart Ralf Döhne, Obermeister Bernd Riede, die Beisitzer Dirk Oliev und Andreas Markus, der stellvertretende Obermeister Martin Simon und Kurt Ehrmann (Beauftragter Öffentlichkeitsarbeit)

Espenau. Zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Bäcker-Innung Region Kassel jetzt im Waldhotel Schäferberg in Espenau. Auf der Tagesordnung standen neben den satzungsbedingten Regularien auch die Neuwahl des Vorstandes sowie Ehrungen und ein Gastvortrag.

Als Referenten konnte der Geschäftsführer des Bäckerinnungsverbandes Hessen, Stefan Körber, gewonnen werden.

Nach der Eröffnung der Versammlung und der Begrüßung der Teilnehmer durch Obermeister Bernd Riede erläuterte Stefan Körber „Neuigkeiten aus dem Bäckerhandwerk“. Einen breiten Raum nahm dabei das Thema Mindestlohn ein. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, müssen die Bäcker aber auch Teilzeitkräfte eine umfangreiche Bürokratie bewältigen; „Exakte Zeiten, Pausen – es muss nahezu alles protokoliert werden“, unterstrich Stefan Körber. Überprüft wird die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften neuerdings durch den Zoll. Der Geschäftsführer des Bäckerinnungsverbandes Hessen aber auch Teilnehmer aus der Runde berichteten von martialischen Auftritten bei Betriebsprüfungen. „Der Betrieb wird von bewaffneten, uniformierten Beamten in schusssicheren Westen umzingelt; Kunden am Verlassen des Geschäftes gehindert“, so Stefan Körber. Ein ebenso groteskes wie geschäftsschädigendes Verhalten. Er forderte nachdrücklich, die Betriebsprüfungen wieder der Rentenversicherung zu übertragen. „In all den Jahren hat es seitens der Politik nie Klagen über diese regelmäßig stattfindenden Prüfungen gegeben.“

Nach dem Jahresbericht des Obermeisters sowie des Berichts der Kassenprüfer und der Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Die Versammlungsteilnehmer bestätigten Bernd Riede (Obermeister), Martin Simon (stellvertretender Obermeister) und Ralf Döhne (Lehrlingswart)  in ihren Ämtern. Ebenso wie Beisitzer Dirk Oliev. Für Jürgen Waldeck wurde Andreas Markus neu ins Amt des Beisitzers gewählt. Die zweite stellvertretende Vorsitzende Birgit Jenner hatte nicht mehr kandidiert.

Eine Urkunde und die Glückwünsche der Innungskollegen erhielt Bäckermeister Dieter Wiedemann für sein 50-jähriges Meisterjubiläum. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.