Ralf Döhne ist neuer Obermeister

+
Der neue und sein Vorgänger: Ralf Döhne (links) beerbt Werner Ebbrecht als Obermeister der Elektro-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.

Zur Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand die Innungsmitglieder in die Kreishandwerkerschaft nach Hofgeismar eingeladen. Obermeister Werner Ebbrecht ging in seinem Jahresbericht auf die Aktivitäten der Elektro-Innung ein.

Neben den Ausbildungs-bemühungen war die Fortbildung und Weiterbildung der Mitglieder und deren Mitarbeiter Schwerpunktthema des vergangenen Jahres.

Die Zusammenarbeit mit dem BZ Kassel und der Fachschule Lauterbach hat sich dafür als sehr hilfreich erwiesen. Die technische Entwicklung erfordert in ihrer Geschwindigkeit das jährlich eine Veranstaltung zu den VDE neue Erscheinungen stattfindet. Eine gute Beteiligung hatte auch das Seminar „ Not und Sicherheitsbeleuchtung“, da in diesem Bereich die Elektrohandwerke zunehmen gefordert sind. Auch die Zusammenarbeit mit der Berufsschule wurde von Obermeister Ebbrecht besonders herausgestellt. Im Jahr 2013 begeht die Stadt Kassel ihre 1100 Jahresfeier und darüber hinaus findet in Kassel der Hessentag 2013 statt. Über eine mögliche Beteiligung der Innung Hofgeismar-Wolfhagen soll mit den Kollegen aus Kassel besprochen werden.

Zur Jahreshauptversammlung standen auch Neuwahlen an. Obermeister Werner Ebbrecht stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung und gab dieses Amt in jüngere Hände ab. Zum neuen Obermeister wurde Ralf Döhne aus Bad Karlshafen mit einstimmigem Votum gewählt. Die weiteren Vorstandswahlen hatten folgendes Ergebnis:

  • Obermeister: Ralf Döhne, Bad Karlshafen
  • Stv. Obermeister: Karl-Werner Fehling, Immenhausen
  • Stv. Obermeister: Werner Schmidt, Niederelsungen
  • Lehrlingswart: Friedrich Bernhardt, Balhorn
  • Schriftführer: Dirk Ewers, Hofgeismar
  • Beisitzer: Stefan Neurath, Altenhasungen
  • Beisitzer: Sascha Matheis, Hohenkirchen
  • Beisitzer: Sebastian Peters, Zierenberg
  • Beisitzer: Peter Jatho, Veckerhagen

Werner Ebbrecht wurde aufgrund seiner Verdienste, er war 19 Jahre im Innungsvorstand, davon 9 Jahre stellvertretender Obermeister und 10 Jahre Obermeister, zum Ehrenobermeister der Elektro – Innung Hofgeismar-Wolfhagen ernannt. In der Handwerksorganisation war und ist Ebbrecht darüber hinaus sehr vielseitig aktiv für die Kreishandwerkerschaft und im Landesverband. Seine Mitwirkung im Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer Kassel verdient darüber hinaus eine besondere Anerkennung, würdigte ihn sein Nachfolger Ralf Döhne.

Der Haushaltsplan 2012 wurde genehmigt und die Jahresrechnung 2011 wurde angenommen. Eine neue Satzung wurde verabschiedet um den Veränderungen der Elektroberufe Rechnung zu tragen.

Der neue Obermeister Ralf Döhne machte deutlich, dass er die Arbeit des bisherigen Vorsitzenden fortsetzen und dabei auch weiterhin ein besonderes Augenmerk auf die Fortbildung der Innungsmitglieder und deren Mitarbeiter legen wird. Die Nachwuchswerbung für die anspruchsvollen Elektroberufe soll ebenfalls ein besonderes Augenmerk gelten.

Abschließend stellte der neue Obermeister Ralf Döhne die Leistungen der Elektrohandwerke besonders heraus, denn ohne Elektrohandwerk läuft nichts. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.