Jahreshauptversammlung der Fleischer-Innung Kassel

Ehrungen und Neuwahlen

+
Fleischer-Innung Kassel: Die geehrten Björn Werner (von links) und Lothar Lämmerhirth mit Obermeister Dirk Nutschan.

Kassel. Die Neuwahlen des Vorstandes, Berichte, Regularien sowie Ehrungen bestimmten die Jahreshauptversammlung der Fleischer-Innung Kassel, zu der der Vorstand die Mitglieder ins Turmzimmer des Restaurants „Park Schönfeld“ eingeladen hatte.

Obermeister Dirk Nutschan begrüßte die Teilnehmer und zog in seinem Jahresbericht eine positive Bilanz des zurückliegenden Innungsjahres. Unter dem Stichwort „Aktuelle Informationen aus dem Verbandsgeschehen“ beschäftigten sich die Teilnehmer unter anderem mit der Frage, wie man eine Ausbildung im Fleischerberuf intensiver und öffentlichkeitswirksamer bewerben kann. Breiten Raum nahm auch die Diskussion über die neuen Kennzeichnungsvorschriften und ihre Anwendung in der Praxis ein. „Im Dezember letzten Jahres sind die neuen Vorschriften in Kraft getreten“, so Obermeister Dirk Nutschan, „das betrifft die lose Ware in der Theke oder im Imbiss ebenso wie die Kennzeichnung vorverpackter Ware wie Dosen oder Gläser.“

Nach den Jahresberichten des Obermeisters und der Kassenprüfer sowie der Entlastung des Vorstandes und der Geschäftsführung standen turnusgemäß Neuwahlen auf der Tagesordnung. Gewählt beziehungsweise in ihren Ämtern bestätigt wurden Dirk Nutschan (Obermeister), Jörg Wiegand (Stellvertretender Obermeister), Reinhold Schuwirth (Schatzmeister), Iris Nutschan (Schriftführerin), Björn Werner und Frank Tischner (Beisitzer) sowie Lehrlingswart Ralf Franke.

Bevor sich die Teilnehmer zu Gesprächen in lockerer Runde trafen, galt es noch, zwei Ehrungen durchzuführen. Björn Werner erhielt eine Urkunde für das 25-jährige Bestehen seines Betriebes; Lothar Lämmerhirth wurde für sein 25-jähriges Meisterjubiläum ausgezeichnet. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.