Jetzt eine Spitzenstellung im Handwerk ansteuern

+
Weiterbildung: Der Studiengang „Betriebswirt/-in des Handwerks“ schließt mit einem bundesweit annerkannten Abschluss.

Wer in der heutigen Zeit in die berufliche Weiterbildung investiert eröffnet sich bessere Chancen für die Zukunft. Auch für das Handwerk ist Weiterbildung ein Gebot der Stunde, um leistungs- und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Der Studiengang „Betriebswirt (HWK)“ ist besonders auf die Bedingungen des Handwerks zugeschnitten und somit ein zielgerichtetes und passgenaues Angebot.

Vermittelt werden weitreichende Kenntnisse der Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, des Personalmanagements, verschiedener Rechtsgebiete und des Marketing. Darüber hinaus wird die Kompetenz vermittelt, Sachaufgaben im Arbeitsalltag zu lösen, modernes Managementwissen anzuwenden sowie Leitungs- und Führungsfunktionen in Betrieben oder Organisationen des Handwerks zu übernehmen.

Der Studiengang schließt mit dem bundesweit anerkannten Abschluss Betriebswirt/-in (HWK).

Das Angebot richtet sich an:

  • Handwerksmeister
  • Engagierte Handwerksgesellen und Führungskräfte in Handwerksbetrieben
  • Existenzgründer
  • Meisterehefrauen

Voraussetzung für Ihre Teilnahme ist in der Regel die abgelegte Meisterprüfung in einem Handwerk oder entsprechende kaufmännische Kenntnisse. Über die genauen Zulassungsbedingungen informiert die Handwerkskammer Kassel. (nh)

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.