Junge Dachdecker legen gute Prüfung ab

+
Erfolgreiche Prüflinge: Mit guten Ergebnissen endeten die Gesellenprüfungen der Dachdecker-Innung Kassel. Lobende Wort gab es für die neuen Gesellen von Obermeister Horst Wagner und Prüfungsvorsitzenden Peter Bärwald.

Mit guten Prüfungsergebnissen starten die neuen Dachdecker in ihre Gesellenzeit. Während der Freisprechungsfeier sagte Peter Bärwald als Prüfungsvorsitzender, dass der Kenntnisstand und die praktischen Fähigkeiten der neuen Gesellen ein gutes Niveau zeigten.

Die beste Gesellenprüfung legte Saladin Baunack aus Rotenburg ab, ausgebildet bei dem Dachdeckermeister Karl-Heinz Sippel, ebenfalls Rotenburg. Baunack erreichte 92,4 Punkte von 100 möglichen. Er wird die Innung beim Leistungswettbewerb der hessischen Handwerksjugend in Weilburg vertreten. Den zweiten und dritten Platz belegten Christian Gohrbandt, Kassel (Ausbildungsbetrieb Bärwald u. Zinn, Harleshausen) und Jörg Salzmer, Kassel (Ausbildungsbetrieb Hubert Orpetzka, Ahnatal).

Anerkennende Worte gab es für die Gesellen von Obermeister Horst Wagner (Seigertshausen), der die Leistung der Prüflinge hervorhob. Er machte den jungen Dachdeckern Mut. „Wer was kann, der wird gesucht“, sagte Wagner und verwies auf die gute Auftrags- und Beschäftigungssituation im Dachdeckerhandwerk. Als Ansprechpartner für Leistungen rund ums Dach, sei das Leistungsspektrum in den vergangenen Jahren deutlich angewachsen.

Neben den klassischen Dacheindeckungen gehörten mittlerweile Dachausbauten, energetische Gebäudesanierung und das Einbinden von Fotovoltaik-Anlagen zum Leistungsspektrum der Dachdeckerbetriebe, sagte Wagner. Diese Veränderungen würden sich auch auf die Ausbildung auswirken. Mit Blick auf die Zukunft regte er an, die Weiterbildungsmöglichkeiten zu nutzen.

Die neuen Dachdeckergesellen aus dem Altkreis Hofgeismar sind (in Klammern die jeweiligen Ausbildungsbetriebe): Sebastian Haase, Liebenau (Sander Haus Holzbau GmbH, Hofgeismar); Marcel Zschocke, Immenhausen (Michael Wenzel, Vellmar). (eg/ kil)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.