Freisprechungsfeier des Maler- und Lackierer-Nachwuchses

Der Kopf ist ihr bestes Werkzeug

+
Gesellenfreisprechung: Die Malerinnen und Maler im Foyer der Kasseler Sparkasse.

Kassel. Von einem, der seine Arbeit gut ausführt, und – wichtiger noch – sie vorher vorausdenkt, plant und organisiert, so dass sie vor Ort zügig und reibungslos abläuft, heißt es zu Recht: Der versteht sein Handwerk!

„Der Kopf ist also Ihr bestes Werkzeug“, unterstrich Obermeister Bernd P. Doose am vergangenen Mittwoch in seiner Rede zur Freisprechungsfeier des Maler- und Lackierer-Nachwuchses. Die fand traditionell im Casino der Kasseler Sparkasse statt. Mit einer Neuerung: Erstmals hatten die Maler- und Lackierer-Innungen aus Kassel und Hofgeismar-Wolfhagen zu einer gemeinsamen Freisprechungsfeier eingeladen, um die Leistungen der 23 jungen Damen und Herren zu würdigen.

„Handwerk ist Kopfsache“, bestätigte auch der Vorstand der Kasseler Sparkasse, Ingo Buchholz. Er freute sich, erneut Gastgeber der Maler-Innungen sein zu können, unterstreiche das doch die enge Verbundenheit zwischen der Sparkasse und den Handwerksunternehmen in der Region. Er gratulierte den Gesellinnen und Gesellen zur bestandenen Prüfung. „Sie sind jetzt Teil einer starken Gemeinschaft“, so Ingo Buchholz, „werden Sie mit weiterhin guten Leistungen Botschafter Ihres Handwerks.“

Holger Richter, Obermeister der Maler-Innung Hofgeismar-Wolfhagen, rief den Berufsnachwuchs dazu auf, sich stets weiterzubilden und sich an positiven Vorbildern auszurichten. Im Anschluss an die Grußworte überreichten die Obermeister zusammen mit Sparkassenchef Ingo Buchholz und Erich Horbrügger, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Kassel, die Gesellenbriefe. Die besten Leistungen erzielten Marcel Heck (Winterprüfung) und der Naumburger Felix Mehnert. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.