Junge Kfz-Mechatroniker beweisen ihr Können

+
Begabter Nachwuchs: Franziska Neubert (von links), Daniel Hartmann und Lennart Biermann gewannen den Bundesleistungswettbewerb.

Deutschlands bester Kfz-Mechatroniker steht fest: Daniel Hartmann (21) aus Niedersachsen gewann beim Bundesleistungswettbewerb 2011 im thüringischen Rohr den Titel.

Franziska Neubert (21) aus Hessen wurde Zweite, Platz 3 ging an Lennart Biermann (22) aus Nordrhein-Westfalen.

Die 13 Landessieger des Deutschen Kfz-Gewerbes zeigten beim eintägigen Wettbewerb ihr fachliches Können. Dafür mussten die Kfz-Mechatroniker mit Gesellenbrief 16 Aufgaben aus dem Servicealltag lösen. Vor Prüfern aus dem gesamten Bundesgebiet stellten sie sich Fragen aus den Bereichen Motormanagement, Fahrzeugsysteme, mechanische Systeme und Fahrzeuguntersuchung. An den Stationen überprüften die Kandidaten unter anderem eine Klimaanlage, ein Gasfahrzeug sowie einen Otto- und einen Dieselmotor. Zu den Aufgaben gehörten auch eine Achsvermessung, die Überprüfung der Beleuchtung und ein Wintercheck.

Parallel zum Leistungswettbewerb starteten neun junge Frauen bei einem Sonderwettbewerb, der zum fünften Mal durchgeführt wurde. Die Teilnehmerinnen des sogenannten Girls Castings sind Kfz-Mechatronikerin in Ausbildung, die bereits die Gesellenprüfung Teil I absolviert haben. Franziska Schildhauer (21) aus Sachsen-Anhalt entschied den Wettkampf für sich vor den beiden bayrischen Teilnehmerinnen Martina Senger (25) und Sandra Jäger (20). (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.