50 Kandidaten für Tischlerlehre

Über fünfzig junge Leute nahmen an einem Einstellungstest für das Tischler-Handwerk in Korbach beziehungsweise Frankenberg teil. Die Tischler-Innung hatte den Test im Rahmen der bundesweiten „Woche des Eignungstests“ angeboten.

Das Abschluss-Zertifikat, das alle Teilnehmer erhalten, hilft den Betrieben bei der besseren Einschätzung ihrer potentiellen Lehrlinge. Denn wer hierbei gut abschneidet, ist auch für eine Tischler-Lehre geeignet.

„Unsere Betriebe sind stets auf der Suche nach bestens qualifizierten Lehrlingen. Mit diesem Test wollen wir einerseits die Auswahl unseres Lehrlings-Bedarfs optimieren, andererseits aber natürlich auch die Chancen junger Leute, die sich für eine Ausbildung zum Tischler interessieren, signifikant erhöhen“, erklärte der Obermeister der Tischler-Innung, Hermann Kubat.

Eine Lehre dürfe nicht zum Glücksspiel werden, sagt der Lehrlingswart der Tischler-Innung für den Altkreis Frankenberg, Frank Müller. „Wir wollen unsere Lehrlinge möglichst gut durch die Ausbildungszeit begleiten. Dazu bedarf es aber auch einer guten Vorbereitung und deswegen wird dieser Test angeboten. Durch die Teilnahme daran können nicht nur die jungen Leute ihr Leistungsvermögen im Hinblick auf eine mögliche Lehre besser einschätzen.“

Der Einstellungstest sei mehrgliedrig aufgebaut, erläutert Jens Meyer, Lehrlingswart für den Altkreis Waldeck. Der Test bestehe, neben einem allgemeinen Frageteil, aus einem theoretischen Leistungstest mit praxisbezogenen Aufgaben. Lehrlingswart Meyer: „Der Test soll also zeigen, ob der Interessent ausreichende Konzentrationsfähigkeit, technisches Grundverständnis und räumliches Vorstellungsvermögen hat.“ (nh/emr)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.