Karin Tönges verlässt die Kreishandwerkerschaft

Eine starke Frau verabschiedet

+
Abschied: Karin Tönges (Zweite von links) mit ihrer Nachfolgerin Ute Dezimbalka, Hauptgeschäftsführer Gerhard Brühl, dem stellvertretenden Kreishandwerksmeister Jürgen Weste und dem ehemaligen stellvertretenden Kreishandwerksmeister Fritz-Reinhold Lohrmann.

Die Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg hat ihre langjährige Mitarbeiterin Karin Tönges aus Bad Wildungen in die Freizeitphase der Altersteilzeit verabschiedet.

Karin Tönges war seit dem 1. Februar 1980 als Geschäftsstellenleiterin der Handwerksorganisation in Bad Wildungen tätig. Seit April 1997 unterstützte sie zudem einmal wöchentlich das Team der Kreishandwerkerschaft in Korbach. Zum 1. Dezember diesen Jahres tritt Karin Tönges in die Freizeitphase der Altersteilzeit ein.

Innungsfusion begleitet

Der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, Gerhard Brühl, dankte Karin Tönges für die geleistete Arbeit: „Insbesondere im Zuge der Innungsfusionen der neunziger Jahre hat Frau Tönges der handwerklichen Organisation wertvolle Dienste geleistet.“ Die Zusammenarbeit mit Karin Tönges sei immer gut gewesen, sagte der Hauptgeschäftsführer.

Veränderungen mitgestaltet

Die Veränderungen der Arbeitswelt, wie auch in der Handwerksorganisation, in den vergangenen drei Jahrzehnten seien von ihr hervorragend mitgestaltet worden. Dazu habe auch der Umzug der KH-Geschäftsstelle von der Lindenstraße in das Gründerzentrum am Wildunger Bahnhof gehört.

Glückwünsche überbrachte zudem der stellvertretende Kreishandwerksmeister Jürgen Weste aus Bad Wildungen sowie mit Fritz-Reinhold Lohrmann einer seiner Amtsvorgänger.

Weste betonte, dass das Handwerk in Waldeck-Frankenberg immer schon von starken Frauen geprägt worden sei. Karin Tönges gehöre unzweifelhaft in diese Reihe prägender Personen.

Die Nachfolge von Karin Tönges hat zum 1. Dezember Ute Dezimbalka angetreten. (nh/eds)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.