Knigge für Lehrlinge

Ein gutes, zuvorkommendes und seriöses Miteinander gehört auch im Handwerk einfach dazu“, findet Tanja Seidler-Seraphin, Projektbetreuerin bei der Kreishandwerkerschaft für das Projekt Topas (Top-Ausbildungsstelle).

Daher habe ein sogenanntes „Knigge-Training“ in Form eines Tages-Seminars angeboten. Neben einer kurzen Einführung in Leben und Werk des Adolph Freiherr Knigge stand vor allem die praktische Anwendung guter Umgangsformen auf dem Programm der 20 Teilnehmer.

Erfreut über den positiven Verlauf des Seminars sowie die rege Beteiligung der Lehrlinge zeigte sich auch der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Gerhard Brühl.

Topas ist eine freiwilliger Zusammenschluss engagierter Handwerksbetriebe der Region, die motivierten Jugendlichen eine besonders attraktive und zukunftsfähige Ausbildung ermöglichen und somit das Image der Ausbildung im Handwerk grundsätzlich verbessern wollen. Neue Mitgliedsbetriebe sind jederzeit willkommen. (nh/uli)

Informationen: Kreishandwerkerschaft Waldeck- Frankenberg, Tanja Seidler-Seraphin, 05631/ 9535182, unter www.volldiezukunft.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.