Gesucht: Fleischer, gewünscht: Büro

Es reicht nicht, interessiert zu sein, die Bewerber müssen sich auch eignen. „Es gibt zu wenige Kandidaten. Wir könnten noch geeignete Kandidaten gebrauchen“, beschreibt Hans-Joachim Nüsse von der Kreishandwerkerschaft Northeim-Einbeck die Lage auf dem Ausbildungsmarkt aus Arbeitgebersicht.

Speziell Bäcker- und Fleischerhandwerk hätten Schwierigkeiten, Auszubildende sowohl für Backstube und Schlachterei als auch die Ladenbetriebe zu finden, sagt der Geschäftsführer.

Unterschätzte Berufe

Aber auch Ausbildungen wie Anlagenmechaniker (Heizung/Sanitär) oder Elektroniker (Elektroinstallateur) seien bei den Jugendlichen nicht besonders beliebt fährt der Verwaltungschef der Kreishandwerkerschaft in Northeim und Einbeck fort.

Dabei würden die Anforderungen, welche diese Berufe stellten, oft unterschätzt, sagt Nüsse. „Man braucht dafür mindestens einen guten Hauptschulabschluss, besser aber Realschule.“

Die Bewerber mit diesen Qualifikationen bevorzugten aber häufig eine kaufmännische Ausbildung. Gefragt seien Ausbildungen wie Kaufmann für Bürokommunikation oder Bürokaufmann/-frau. „Technik interessiert immer weniger“, hat Nüsse festgestellt.

Finanzielle Anreize hält er für ungeeignet, um wenig nachgefragte Ausbildungen attraktiver erscheinen zu lassen. Diese Erfahrung habe man schon vor 20 Jahren im Maurerhandwerk gemacht.

„Geld ist nie der hauptsächliche Anreiz bei jungen Menschen“, sagt Nüsse. Wichtig seien den Schulabgängern die Perspektiven eines Berufs, die Ausbildung und dass sie sich im Betrieb wohlfühlten. (coe)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.