Kreishandwerkerschaft besucht Mainmetropole

+
Ausflug nach Frankfurt: Unser Bild zeigt die Handwerksmeister mit Geschäftsführer Dirk Bohn und Hartmut Apel, Bereichsleiter Firmenkunden der VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg eG, vor dem Eingang des DZ Bank-Towers.

Frankfurt am Main bietet viele Sehenswürdigkeiten und interessante Anlaufpunkte. 16 Mitglieder der Kreishandwerkerschaft Bad Hersfeld-Rotenburg folgten der Einladung der VR-Bank, die ein Programm für den Besuch der Mainmetropole zusammengestellt hatte.

Erstes Ziel des Tages war die Zentrale der genossenschaftlichen DZ Bank im Frankfurter Bankenviertel. Versierte Experten informierten die Handwerker über die aktuellen Geschehnisse an den Finanzmärkten und die umsichtige Geschäftspolitik der genossenschaftlichen Finanzgruppe. Danach stand ein Besuch des Frankfurter Flughafens mit einer Flughafenführung auf dem Programm. Im Shuttlebus ging es direkt auf die Rollbahn, die einen Blick auf die Technik der Flugzeuge möglich machte. Unser Bild zeigt die Handwerksmeister mit Geschäftsführer Dirk Bohn und Hartmut Apel, Bereichsleiter Firmenkunden der VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg eG, vor dem Eingang des DZ Bank-Towers. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.