Kreishandwerkerschaft lobt Modellbetriebe für demografieorientierte Strategien

Sie sind fit für den Wandel

+
Mit einem Prototyp der Auszeichnung: Die Vertreter der teilnehmenden Firmen (vorne von rechts) Ilona Henze (Frank Walz- und Schmiedetechnik), Jörg Vesper (Thonet), Franz Lehnert (Weidemann) und Michael Porst (Wulf Isenberg) – dahinter Friedrich Schüttler (Abteilungsleiter BFH) und die Projektleiter Julia Oberlies, Hans-Peter Marks und Gabriele Henkel.

Bronze, Silber und Gold – diese drei Stufen können kleine und mittelständische Unternehmen des Landkreises als Auszeichnung für demografieorientiere Strategien erreichen.

Im Rahmen der Veranstaltung „Demografie-Fit im Unternehmen“, die das Berufsförderungswerk des Handwerks (BFH) angeboten hatte, wurden vier Unternehmen zertifiziert.

„Die Betriebe Weidemann, Wulff Isenberg, Frank Walz- und Schmiedetechnik sowie Thonet haben als Modellfirmen an der Ausarbeitung der Kriterien intensiv mitgearbeit“, sagte Julia Oberlies, eine der drei Projektleiter.

Insgesamt wurden so rund 50 Kriterien in sechs Kategorien entwickelt: Arbeitszeitgestaltung, Arbeitsorganisation und -gestaltung, Aus- und Weiterbildung, Gesundheitsmanagement, Anreizgestaltung und Wissensmanagement. „Um den bronzenen Status zu erreichen, müssen die Betriebe 50 Prozent der Kriterien in zwei Kategorien erfüllen, bei Silber in drei und bei Gold in vier Kategorien“, erklärt Oberlies. Überprüft werde die Situation in den Betrieben sechs Monate nach Anmeldung.

Mit dem Zertifikat wird aber auch auf Nachhaltigkeit gesetzt. Julia Oberlies: „Nach zwei Jahren erlischt dieses, dann müssen sich die Betriebe einer erneuten Überprüfung stellen und wieder auf Bronze, Silber oder Gold hoffen.“ (Reemt Bernert)

Informationen rund um das Projekt gibt es beim Projektteam CSR, Telefon 0 56 31/95 35 166 oder online: www.csr-korbach.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.