Handwerkerschaft aktiv und erfolgreich

+
Geschäftsführung mit Ehrengästen: von links Wolfgang Baraniak (Landkreis Waldeck-Frankenberg), Kammerpräsident Heinrich Gringel, Kreishandwerksmeister Karl-Heinz Göbel, Hauptgeschäftsführer Gerhard Brühl und Bürgermeister Jürgen van der Horst.

Aktiv und erfolgreich: Mit diesen Attributen lässt sich die Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg anhand des Jahresberichtes von Kreishandwerksmeister Karl-Heinz Göbel bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Innungsorganisation in Bad Arolsen beschreiben.

Kreishandwerksmeister Göbel ging in seiner Bilanz nicht nur auf die Aktivitäten der Kreishandwerkerschaft ein, er beschrieb auch Veränderungen in Struktur und Personal der der handwerklichen Interessenvertretung. So habe die Bestellung von Gerhard Brühl zum Hauptgeschäftsführer und von Kai Bremmer zum Geschäftsführer vor einem Jahr zur einer Straffung und Effizienzsteigerung der hauptamtlichen Führungsstrukturen geführt.

Mit der Übertragung der Leitung von Berufsbildungszentrum und Berufsförderungswerk des Handwerks an Friedrich Schüttler und Heide-Rose Barbe, sei dieser erfolgreiche Weg konsequent weiter beschritten worden. „Dadurch ist die Kreishandwerkerschaft mit ihren Bildungseinrichtungen bestens für die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen, die demographischer Wandel und Fachkräftemangel mit sich bringen, gerüstet“, erklärte Göbel.

Neuer Service

Als besonderes Serviceangebot für die Mitglieder der Waldeck-Frankenberger Handwerksinnungen hob der Kreishandwerksmeister den erfolgreichen Neustart der Agentur für Betriebsübergabe hervor. So zog Göbel eine durchweg positive Bilanz der regionalen Interessenvertretung: „Die Kreishandwerkerschaft bietet ihren Mitgliedern und den Handwerksbetrieben einen echten Mehrwert und eine effektive Vertretung ihrer Interessen.“ (nh/rbe)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.