Leben und Handwerk wie im Mittelalter

Die Mitglieder der Interessengemeinschaft Leben und Handwerk (Nümbrecht/Fulda) wollen dem vom Landkreis Northeim auf der Grabungsstätte Nienover rekonstruierten Mittelalterhaus Leben einhauchen. Sie laden zum Aktionswochenende ein.

Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Mai, wollen die Darsteller die Besucher in die Zeit um das Jahr 1250 mitnehmen. Die Gruppe zeigt, wie ein Bäcker mit seiner Familie und seinen Angestellten im 13. Jahrhundert gelebt und gearbeitet haben könnte.

Zu erleben sein sollen an beiden Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr das häusliche Textilhandwerk, die Arbeit des Flickschusters und die Methoden der Beleuchtung. Außerdem geht es um die Zubereitung von Speisen.

Gäste sollten nicht in historischen Gewandungen auf das Gelände des Mittelaterhauses kommen. Grund: Die Gruppe sei um Authentizität bemüht, heißt es. Der Eintritt an beiden Tagen ist frei, allerdings müssen die Besucher sich selbst versorgen. Es werden keine Getränke und Speisen angeboten. (jdx)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.