Mit Lehrgang Meister werden

Einen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung Teil III und zur Prüfung als Fachkaufmann/-frau für Handwerkswirtschaft bietet die Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg an.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, soll der Lehrgang Grundkenntnisse in Buchführung, Rechnungswesen, Büroorganisation, Rechts- und Sozialwesen, Marketing, Personalwesen, Finanzierung und Controlling vermitteln, erklärte Hauptgeschäftsführer Dirk Bohn von der Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg.

Ziel sei es, die Teilnehmer so zu schulen, dass diese Bürotätigkeiten und Führungsaufgaben erledigen können. Der Lehrgang ist gewerbeübergreifend und kann somit auch von Prüfungsbewerbern aus nichthandwerklichen Berufen besucht werden, heißt es weiter.

Es gibt außerdem die Möglichkeit finanzieller Förderung für angehende Meister durch das „Meister-Bafög“. Interessenten können sich bei der Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg anmelden und beraten lassen.

Beginn Ende September

Der Beginn des Lehrgangs wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl noch nicht festgelegt, ist aber für Ende September, dienstags und donnerstags von 18 bis 21.15 Uhr, angesetzt. In den Schulferien ist kein Unterricht. (red)

Kontakt: Fuldastraße 16, 36251 Bad Hersfeld, Telefon 06621/ 92 89 0, E-Mail: info@kh-hef-rof.de.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kh-hef.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.