Freisprechung im Brüder-Grimm-Jahr

+
Neue Gesellen: Obermeister Bernd Peter Doose; Ingo Buchholz, Vorstandsvorsitzender der Kasseler Sparkasse; Lehrlingswart Alexander Wilke und Georg Christ, Mitglied des Vorstands der Maler-Innung (von rechts), mit den neuen Gesellinnen und Gesellen.

„Ich wünsche Ihnen Lust und Laune für Ihr Leben. Entwickeln Sie Ihre Visionen und Wünsche, die Sie sich selbst erfüllen können.“ Das wünschte Obermeister Bernd Peter Doose 22 jungen Damen und Herren in seiner Rede anläßlich der Gesellenfreisprechung der Maler- und Lackierer-Innung Kassel.

Das Kasino der Kasseler Sparkasse war traditionell Schauplatz der feierlichen Veranstaltung, zu der sich zahlreiche Angehörige, Malermeister und natürlich die neuen Gesellinnen und Gesellen eingefunden hatten. An die erfolgreichen Absolventen der Gesellenprüfung gewandt mahnte Bernd Peter Doose: „Bewahren Sie sich eine positive Lebenseinstellung! “ Die Arbeitsmarktentwicklung sei positiv. Doch trotz des zunehmenden Fachkräftemangels im Handwerk sei es unerlässlich, die berufliche Fortbildung im Auge zu behalten und sein Wissen stets zu verbreitern. „Man muss dran bleiben“, versicherte der Obermeister; „Umweltfragen, sicherheitstechnische Aspekte, die Auswahl der richtigen Materialien – Maler und Lackierer sind in vielen Feldern gefordert.“ Bernd Peter Doose bedankte sich noch einmal ausdrücklich bei Ausbildern, Firmen, Ausbildungsinstituten und ehrenamtlichen Prüfern für deren Einsatz.

Obermeister Bernd Peter Doose (Mitte) und Lehrlingswart Alexander Wilke (links) überreichten Innungssieger Marc Oliver Schulz ein Buchgeschenk.

Ingo Buchholz, Vorstandsvorsitzende der Kasseler Sparkasse und zugleich Gastgeber der Veranstaltung, freute sich, dass die Freisprechung der Maler erneut in seinem Haus stattfand. „Unterstreicht dass doch die guten Verbindungen zwischen Handwerk und Sparkasse.“ Er nahm das Jubiläumsjahr „200 Jahre Brüder Grimm“ zum Anlass, und verpackte seine unterhaltsamen Ausführungen zum Thema „Lust statt Frust“ in Märchenform. „Sie werden auf Ihren weiteren Lebensweg viele Erfahrungen sammeln. Messen Sie den positiven Eindrücken mehr Gewicht zu und lassen Sie sich von den negativen nicht zu sehr niederdrücken.“

Im Anschluss überreichten Obermeister Bernd Peter Doose und Lehrlingswart Alexander Wilke den Gesellinnen und Gesellen ihre Urkunden. Besonders gewürdigt wurde der Kasseler Marc Oliver Schulz, der die Gesellenprüfungen in Theorie und Praxis als Bester absolviert hatte. Er erhielt ein Buchgeschenk.

Bestanden haben:

  • Basak, Ömer (Ausbildungsbetrieb:  Semmler Malerbetrieb GmbH, Niestetal)
  • Becker, Niklas (Semmler Malerbetrieb GmbH,Niestetal)
  • Discher, Timo (Werner & Sohn GmbH, Fuldatal)
  • Gerhardt, Laura (BJH Berufs- und Jugendhilfe, Kassel)
  • Gockel, Philipp (Klaus Brede, Kassel)
  • Gonzalez-Castilla, Marcel (Schalles Malerwerkstätten GmbH, Kassel)
  • Gruber, Sabrina (JAFKA Gemeinnützige Gesellschaft, mKassel)
  • Gürcan, Richi (Thomas Bachmann, Kassel)
  • Henkel, Tim-Kenneth (Fritz Reuter & Sohn GmbH, Kassel)
  • Hosseini, Milad (Waßmuth & Rosenhoff, Kassel)
  • Jung, Benjamin (BJH Berufs- und Jugendhilfe, Kassel)
  • Ködding, Anja (Frank-Fritz Blumenstein, Kassel)
  • Lutteropp, Christian (Maler Bischoff GmbH, Kassel)
  • Oliev, Fabian (Gebrüder Christ GmbH, Schauenburg)
  • Rimbach, Chris (Christof Landau, Kassel)
  • Schulz, Marc Oliver (Pinguin System GmbH, Kassel)
  • Seibeck, Michael (Manfred Benderoth, Niestetal)
  • Singer, Sven (BZ Bildungszentrum Kassel GmbH)
  • Stimoli, Daniele (Besserer GmbH, Kassel)
  • Szalies, Adriano (BJH Berufs- und Jugendhilfe Kassel)
  • Velten, Philipp (BZ Bildungszentrum Kassel GmbH)
  • Weber, Sebastian (Maler Bischoff GmbH, Kassel)

(nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.