Maler und Stuckateure sichern Verarbeitungsqualität

Wärmedämmung nur vom Profi

+
Präzise Verarbeitung: Fassadendämmsysteme sollten nur von Fachbetrieben angebracht werden.

Mit einer Wärmedämmung der Fassade sparen Hausbesitzer viel wertvolle Heizenergie. Doch wer bringt ein Dämmsystem überhaupt an der Hauswand an? „Viele Bauherren wissen nicht, wer ihnen hier helfen kann“, sagt Tobias Becker, Leiter Kundenkommunikation bei einem führenden Farbhersteller.

„Die Wärmedämmung der Fassade gehört immer in die Hände erfahrener Fachhandwerker.“

Konkret sind das in der Regel Maler und Stuckateure. Sie befestigen die Dämmplatten mit Klebemörtel an der Hauswand, verdübeln das Material für zusätzlichen Halt, armieren die Oberfläche als Schutz vor äußeren Einflüssen und tragen Oberputz als gestalterische Schlussbeschichtung auf.

„Die Wärmedämmung der Fassade ist sehr komplex, deshalb ist eine exakte Verarbeitung besonders wichtig“, betont Becker. Das gilt vor allem an kritischen Stellen wie Balkonböden, Terrassen, Fenstern, Fensterbänken und dem Dach. Hier müssen Wärmebrücken vermieden werden, über die sonst Heizwärme entweichen könnte.

Dämmsystem nur mit Zulassung

Darüber hinaus muss sichergestellt sein, dass die verschiedenen Komponenten eines Dämmsystems aufeinander abgestimmt und bauaufsichtlich zugelassen sind. Nur so können Qualität und Funktionalität langfristig gewährleistet werden.

Mit einer Fassadendämmung lassen sich so jährlich bis zu 40 Prozent der Heizenergie einsparen. In Zeiten stetig steigender Kosten für Energieträger wie Öl und Gas macht sich das deutlich im Portemonnaie von Immobilienbesitzern bemerkbar. (akz-o)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.