In der Markthalle verantworten 25 Bäckerei-Lehrlinge ihren eigenen Verkaufsstand

Azubis in der Chef-Rolle

+
Mehr Berufspraxis geht nicht: Die Azubis Asemina Sokolji, Janine Straube, Leonie Ludolph, Adriana Diehl, Selina Gemmerich und Annika Gans (von links) verkaufen ab sofort eigenverantwortlich Backwaren in der Markthalle.

In der Kasseler Markthalle betreiben ab sofort 25 Bäckerei-Azubis immer donnerstags einen eigenen Verkaufsstand – und sind an diesen Tagen ihr eigener Chef.

Das in Deutschland einmalige Pilotprojekt ist auf sieben Wochen angelegt und soll die Eigenverantwortung und das unternehmerische Denken der angehenden Fachverkäufer fördern.

„Die Auszubildenden sind bewusst komplett auf sich allein gestellt“, sagt Markthallen-Geschäftsführer Andreas Mannsbarth, der die Idee hatte. So kümmern sich die Azubis nicht nur um den Verkauf ihrer Backwaren. Sie übernehmen auch die Bestellung und Warenpräsentation, kalkulieren die Preise und rechnen abends die Kasse ab. „Im Ausbildungsalltag würden sie bei Reklamationen oder Problemen einfach den Filialleiter fragen. Hier sind sie selbst Chef“, sagt Mannsbarth, der den Azubis nur im Notfall helfen wird.

Zehn Betriebe machen mit

An dem praktischen Ausbildungsprojekt nehmen 25 junge Erwachsene teil, die im zweiten Lehrjahr eine Ausbildung zu Fachverkäufern für das Lebensmittelhandwerk absolvieren. Organisiert hat Andreas Mannsbarth das Projekt mit der Handwerkskammer, der Bäcker-Innung Kassel, dem Bäckerinnungsverband Hessen, der Elisabeth-Knipping-Schule sowie den zehn beteiligten Ausbildungsbetrieben aus Kassel und der Umgebung.

„So groß die Herausforderung auch ist, unsere Auszubildenden sind bestens vorbereitet“, betont Barbara Scholz von der Handwerkskammer. Schließlich hätten sie, zusätzlich zur normalen Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule, auch eine spezielle Schulung in der Bäckerwerkstatt besucht.

Bei den Azubis, die ihre Backwaren im Wechsel von den Ausbildungsbetrieben beziehen, kommt das Projekt gut an: „Eine sehr spannende Aufgabe, bei der wir alle voneinander lernen, weil jede Bäckerei anders arbeitet und andere Produkte liefert“, sagt die 19-jährige Adriana Diehl von der Bäckerei Viehmeier. Selina Gemmerich (20) vom Café Nenninger gefällt, „dass wir mit unserem Stand am eigenen Leib erfahren, an was unsere Chefs alles denken müssen“. Eine lehrreiche Herausforderung seien zudem die besonderen Umstände in der Markthalle. Denn in unmittelbarer Nachbarschaft buhlen gleich mehrere Konkurrenzstände mit ähnlichen Produkten um Kundschaft. „Da muss man sich schon ganz genau überlegen, wie man aus der Masse heraussticht“, sagt die 20 Jahre alte Annika Gans (Viehmeier).

Der Verkaufsstand „Junge Talente in der Markthalle“ (Nummer 48) befindet sich im Obergeschoss der Markthalle und hat bis einschließlich 18. Dezember immer donnerstags von sieben bis 18 Uhr geöffnet. (psn)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.