Metall-Innung fährt zu John Deere

+
Gerhard Scheele

Die Metall-Innung Waldeck-Frankenberg lädt ihre Mitglieder wieder zu einer Studienfahrt ein. Ziel ist nach Auskunft des Obermeisters der Metall-Innung, Gerhard Scheele, die Firma John Deere in Mannheim.

Die Mannheimer John Deere-Werke sind laut Scheele die zweitgrößte Fabrik des Unternehmens überhaupt sowie der größte Produktionsstandort außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika: „Mit einer Fläche von 46 Hektar, davon 20 Hektar überdacht, ist die Mannheimer Fabrik eines der modernsten Traktorenwerke in Europa.“

Während der Studienfahrt haben die Handwerker die Möglichkeit, die Zahnradfertigung, das Bearbeitungszentrum sowie die Getriebe- und die Endmontage zu besichtigen und interessante Einblicke in das Europäische Ersatzteillager zu erhalten, erklärte Scheele. Auch das John Deere-Forum sowie die Kabinenproduktion stünden auf dem Programm der Studienfahrt.

Die Studienfahrt findet am Freitag, 19. August, statt. Der Abfahrtszeitpunkt wird noch bekannt gegeben. Das Eintreffen in Mannheim ist für 8 Uhr geplant. Dort erwartet die Teilnehmer ein kurzes Begrüßungs-Frühstück. Anschließend finden verschiedene Führungen und Präsentationen sowie ein gemeinsames Mittagessen statt. Die Rückreise ist für 15 Uhr geplant.

Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Anmeldungen bis zum 22. Juli unter 05631 / 9535100. Auskünfte werden unter dieser Nummer ebnfalls erteilt. (nh/uli)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.