Modenschau der Friseurinnung

Haare strahlen in warmen Tönen

+
Frisurenschau: Guiseppe Petrelli stellte auf der Bühne der Lehrwerkstatt der Kreishandwerkerschaft die beiden Trends Kupfer und Sand vor.

Nicht jeder freut sich auf die dunkle Jahreszeit von Herbst und Winter, die vor uns liegt – doch dank warmen Kupfertönen und cremig-sandigen Nuancen strahlen wenigstens die Haarfarben in tollem Glanz.

Das zumindest hat Hairdesigner Guiseppe Petrelli den Gästen der Frisurenmodenschau in der Lehrwerkstatt der Kreishandwerkerschaft in Korbach vermittelt.

Petrelli führte den 160 meist weiblichen Zuschauern die neusten Looks für den Winter vor. In der Vorbereitung hatte er einige Models gestylt, um die neuen Trendfarben und Frisuren präsentieren zu können. Auf einer Leinwand wurden die Ausgangsfrisuren gezeigt, die sich in einen trendigen Pilzkopf in eisgrau oder eine Lockenmähne in strahlendem Kupfer verwandelt haben.

Aber auch auf der Bühne zeigte der Besitzer zweier Salons mit 30 Angestellten, was er von seinem Handwerk versteht. Der 44-jährige Petrelli hat dabei darauf geachtet, dass die Kreationen auch im Salonalltag umsetzbar sind, sodass die 75 Innungsmitglieder aus Waldeck-Frankenberg auch Gelegenheit haben, das Gesehene selbst umzusetzen.

Viel Arbeit hatte sich auch der Fachbeirat der Friseurinnung mit den Vorbereitungen zur Frisurenmodenschau gemacht. Dunja Kahlhöfer, Claudia Hecker, Carmen Paul, Isolde Walther, Henrik Westmeier und Ingrid von Künßberg hatten die rustikale Lehrwerkstatt in einen passenden Rahmen für die Vorführungen verwandelt. (zhs)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.