Die Natur ist der beste Designer

+
Hochwertig und zudem optisch ansprechend: Die Kombination von Massivholz, Granit, Glas und Edelstahl verleiht jeder Küche eine individuelle Note.

Ein Blick nach draußen genügt, um zu wissen, dass die Natur der beste Designer ist. Mit organisch geformten Möbeln und natürlichen Materialien kann man sie sich ins Haus holen.

Ob Sessel, Stuhl, Schränke oder Betten – bei Design ist Mutter Natur als Ideengeber unschlagbar.

Das Material organischer Designermöbel muss vor allem eine Eigenschaft haben: Es muss verformbar sein. Holz, Kunststoff oder Stahl können das, doch gerade Designermöbel aus natürlichen Materialien bringen die Natur ins Haus. Massives Holz oder natürliches Rattan werden von ökologisch bewussten Möbelherstellern verwendet und verschaffen dem Käufer ein gutes Gewissen. Ein organisches Möbeldesign besteht immer aus natürlichen unbehandelten Materialien, auch Recyclingmaterialien – , ökologisch verarbeitet.

Behandlung mit Bio-Öl und Bio-Wachs

Hölzer sind deshalb vorzugsweise aus heimischer Produktion und mit sogenannten biologischen Oberflächen versehen: also kein Lack, sondern Bio-Öl und Bio-Wachs.

Organische Möbel sind Stücke, die in der Natur gewachsen sind: Dazu gehören dickere Äste die als Tischbeine hergerichtet werden, Bänke oder Stühle aus Baumstämmen gefertigt, Tische aus Baumscheiben, ausgehöhlte Baumstücke, die versiegelt werden und als Waschbecken im Bad genutzt werden, Garderobenständer aus Astwerk und weiteres mehr.

Die Liebe zum Detail und das Arbeiten mit dem Material Holz und der sich daraus ergebenden Wuchsformen bildet die Grundlage für organische Möbel. Sie werden von Tischlern nach dem Vorbild der Natur gefertigt. Schwerpunkte sind dabei weiche, runde, fließende Formen, die sich dem menschlichen Körper anpassen, mit der Natur harmonisieren und sich so auf das Wohlbefinden des Menschen auswirken. Sie verleihen den Räumen eine gemütliche Atmosphäre. (nh)

Das PDF der Sonderseite Holz & Glas

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.