421 neue Verträge im Handwerk

Bei der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg wurden bis zum 30. September 421 neue Lehrverträge abgeschlossen.

Dies entspricht nach Auskunft von Geschäftsführers Gerhard Brühl einem Anstieg von 4,2 Prozent: „Die Betriebe des Waldeck-Frankenberger Handwerks bilden weiterhin auf sehr hohem Niveau aus. Der Anstieg von 4,2 Prozent ist mit deutlichem Abstand der höchste in ganz Nordhessen.“

Insgesamt ist im Durchschnitt der sechs Arbeitsamtsbezirke des Handwerkskammerbezirks Kassel laut Brühl ein Rückgang um 0,5 Prozent zu verzeichnen. Allerdings werde es für viele Betriebsinhaber zunehmend schwieriger, geeignete Bewerber zu finden, sagte Kreishandwerksmeister Karl-Heinz Göbel: „Fachkräftemangel ist auch hier kein Fremdwort mehr. Heute suchen die Betriebe Lehrlinge, und die Bewerber sind oftmals in der überaus komfortablen Situation, sich eine Lehrstelle aussuchen zu können.“

Schwierige Nachwuchssuche

Göbel und Brühl verwiesen auf die mittlerweile notwendigen großen Anstrengungen von Handwerksbetrieben, gute, ausbildungswillige und fähige Lehrlinge zu finden: „Viele finden trotz größter Bemühungen und Werbung keinen geeigneten Nachwuchs.“

Jeder Betrieb werde von der Kreishandwerkerschaft aufgefordert, klar und deutlich zu zeigen, welche Chancen das Handwerk biete, sowie „sich bei allen Gelegenheiten als sympathischer und zukunftsfähiger Vertreter der Wirtschaftsmacht von nebenan zu präsentieren“. (nh/eds)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.