Qualität und Vielseitigkeit: Werkstatt-Treffen der Schreiner-Innung Kassel

Schreiner ist ein sehr vielseitiger Beruf, bei dem die Bearbeitung von Holz und Holzwerkstoffen im Mittelpunkt steht. Neben Holz kommen aber auch weitere Materialien wie Glas, Metall, Kunststoff, Stein und Mineralwerkstoff. Auch die Beleuchtung gehört dazu.

Ebenso vielfältig wie die Werkstoffe sind die Produkte, die ein Schreiner herstellt. Möbel, Inneneinrichtungen, Küche und Bad sind nur Teilbereiche des Schreinerhandwerks. Türen, Fenster, Wintergärten, auch Parkett und Fußböden, Treppen, Wand- und Deckenverkleidungen bis hin zum Objekt- und Ladenbau fallen gleichfalls in den Zuständigkeitsbereich des Schreiners. Innenausbau, Dachausbau, Renovierung und Restaurierung – all das übernimmt der Schreiner.

Und weil das Aufgabenspektrum eines Schreiners so breit gefächert ist, ist eine fundierte Ausbildung und Weiterbildung sehr wichtig. „Die gute Ausbildung junger Menschen zum Schreiner ist den Innungsbetrieben ein besonderes Anliegen“, sagt Frank Baum, Obermeister der Schreiner-Innung Kassel. „Auch die Weiterbildung sichert die fachliche Qualität der Arbeit eines Schreiners.“

Bereits zum dritten Mal lud die Schreiner-Innung Kassel kürzlich zu einem Werkstatt-Treffen ein. Auf der Tagesordnung stand ein Vortrag zum Thema fachgerechte Fenstermontage.

Beim ersten Werkstatt-Treffen im Herbst 2011 wurden die Innungs-Betriebe über Oberflächenbehandlung und Klebetechniken informiert. Das zweite Werkstatt-Treffen thematisierte Beleuchtung im Möbelbau. Die neue Art der Zusammenkünfte der Innungs-Mitglieder, nämlich sich direkt in der Werkstatt eines Mitgliedsbetriebes zu treffen und gleich ein interessantes Thema in den Focus zu nehmen, kommt bei den Teilnehmern sehr gut an: „Der Gedankenaustausch in unserem typischen Arbeitsumfeld, also der Schreinerwerkstatt, ist sehr konstruktiv“, lobt ein Teilnehmer das dritte Werkstatt-Treffen.

Auf alten Handwerkstraditionen basierend, tauschen sich die Innungs-Mitglieder über aktuelle Neuerungen und Weiterentwicklungen aus. Durch ständige Weiterbildung halten sie sich somit auf dem aktuellen Stand der Technik. (phr)

pdf-Download: Meisterhaftes Schreinerhandwerk

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.