Qualität sicherstellen

Die immer schnelleren Veränderungen der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen zwingen die Handwerksbetriebe und ihre Mitarbeiter und damit auch die Handwerksorganisationen zu neuen Konzepten.

Im Landkreis Waldeck-Frankenberg haben sich etwa 900 Betriebe in 13 Innungen zusammengeschlossen, fast alle auf Landkreisebene. Deren Dachverband ist die Kreishandwerkerschaft.

Diese steht vor vielfältigen Herausforderungen, da sich die Erwartungen der Mitgliedsbetriebe und Teilnehmer an Bildungsmaßnahmen geändert haben. Sie erwarten von der Kreishandwerkerschaft einen individuell gestalteten freundlichen und unbürokratischen regionalen Service auf hohem Niveau. Die engen finanziellen Spielräume zwingen dazu, Aufgaben wirtschaftlich und wirksam zu erfüllen.

Damit geht eine relative Knappheit der zur Verfügung stehenden Personalkapazitäten einher. Bei gleichbleibenden Personalkapazitäten wird eine höhere Arbeitsmenge bei zumindest gleichbleibenden Qualitätsanforderungen zu bewältigen sein.

Das Selbstverständnis und die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich verändert. Freiheitliche Erziehung, hochwertige Schulabschlüsse und eine moderne Ausbildung verlangen nach mehr Kompetenz und Verantwortung.

Identitätsphilosophien und Ziele

Die Dienstleistungen der Handwerksorganisation in Waldeck-Frankenberg orientieren sich streng an den Anforderungen der Mitglieder. Dienstleistungen sollen wirksam erbracht werden. Dazu sind Aufbau und Ablauforganisation zu optimieren. Planung, Steuerung und Kontrolle sollten optimiert und weiter verbessert werden. Die Zufriedenheit und der Arbeitserfolg der Mitarbeiter soll gefördert werden. Dazu ist es notwendig, die Kompetenzen der Mitarbeiter zu stärken und sie kooperativ zu führen.

Die Qualität der Dienstleistungen kann nur zuverlässig gesichert werden, wenn ein effektives Qualitätsmanagementsystem eingerichtet ist, mit dem die Qualität aller Abläufe ständig geprüft und gegebenfalls verbessert wird.

Durch das Qualitätsmanagementsystem werden die Mitarbeiter der Kreishandwerkerschaft in der Lage sein, noch qualifizierter zu arbeiten und die Organisationsabläufe in den Einrichtungen zu optimieren. Im Vordergrund steht jeweils der Kunde, an dessen Wünschen sich die Kreishandwerkerschaft orientiert. Ihm zu Nutzen ist die Aufgabe.

Kontakt

Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg
Christian-Paul-Straße 5
34497 Korbach
Tel.: 0 56 31 / 9 53 51 00
Fax: 0 56 31 / 9 53 51 35
E-Mail: info@khkb.de
Internet: www.khkb.de

(Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.