Retro-Chic in Gewürztönen

+
Ob klassisch oder romantisch: Wichtig sind hochwertige Materialien.

Vom Glamour Chic vergangener Jahrzehnte inspiriert, steht die modische Wintersaison ganz im Zeichen von klassischen Schnitten, romantischer Leichtigkeit und hochwertigen Materialien.

Bei den Damen sorgen Cord, insbesondere Feincord, Samt und Velours durch ihre anschmiegsamen Qualitäten für einen hohen Tragekomfort. Shirts und Blusen aus glänzendem Satin verleihen der aktuellen Mode eine feminine Note. Im Gegensatz dazu setzen klassische Herrenstoffe wie Tweed, Bouclé und Fischgrat-Optiken starke Akzente. Felle und Fellverbrämungen runden das Materialangebot ab.

Das Muster machts

Muster sind in dieser Saison nicht wegzudenken: Typisch britische Elemente wie Karos werden gemixt mit geometrischen Mustern oder ausdruckstarken Winter Flowers. Auch Animal-Prints, allen voran Leopardenmuster, sind weiterhin sehr beliebt und werden gerne mit Spitzendessins kombiniert. Markante Blockstreifen in unregelmäßigen und großen Abständen zählen zu den auffälligsten Mustern.

Dem Farbspektakel im Sommer folgen in diesem Winter eher gedeckte Töne. Neben elegantem Schwarz stehen besonders warme Rot-Nuancen im Vordergrund: Von sonnigem Orange über Kirschrot bis hin zu Vino-Tinto-Schattierungen ist alles erlaubt.

Das Kollektionsbild wird außerdem stark von Gewürzfarben wie Safran, Curry, Senf und Zimt geprägt. Metallische Effekte in Gold und Kupfer setzen schöne Akzente.

Im Strickbereich herrschen Mohair-, Kaschmir- und Angoragarne für kuschelige Zopfstrick-Optiken vor. Garne mit glänzenden Oberflächen und Fantasiegarne harmonieren perfekt mit dem bestimmenden Farbspektrum der Saison.

Auch für die Herren kommen in dieser Saison neue Farben ins Spiel: Vor allem kühle, winterliche Farbtöne wie Dunkelgrau, Schwarz und Marine werden zu Rot und Blau kombiniert, Safran und Curry erweitern die Bandbreite und setzen farbliche Highlights. Weiter sind herbstliche, erdige Farbnuancen wie Zimt und Khaki nicht wegzudenken, zusammen mit gebranntem Orange, Erbsengrün und Dunkelrot entstehen spannende Akzente.

Besonders karierte Flanell- und Feincord-Hemden stehen im Fokus, aber auch Klassiker mit farbigen Kontrasten an der Innenseite der Manschetten, der Knopfleiste sowie gepatchte Details sorgen für besondere Blickfänge.

Strickvariationen mit neu interpretierten Norwegermustern sowie natürliche Materialien wie Wolle, Cashmere und gebrushte Baumwolle sorgen in der Herbst/Winter-Saison für wohlige Wärme. Anschmiegsame Materialien wie Cord, Velvet und Streichgarn nehmen den vielfältigen Sakko-Modellen die Strenge. Modische Ellenbogen-Patches und farbige Kontraste am Kragen schaffen effektvolle Details.

Jeans und Chinos

Im Hosensegment bestimmt die klassische 5-Pocket Jeans in cleanen, dunklen Waschungen das Kollektionsbild der Herren. Daneben stehen Chinos in neuen dunklen Farben wie Khaki und Braun besonders im Fokus sowie klassische Cordhosen in den aktuellen, erdigen Herbstfarben.

Schutz, Funktion und nicht zuletzt Style sind die Schlagwörter für den raffiniert rustikalen Trend im Outdoor-Sortiment. Egal ob Jacke, Weste oder Parka: Alles was gesteppt ist, zieht nun in kräftigen Farben die Blicke auf sich. Zusätzlichen Schutz und Funktion bieten Parkas mit Kapuze und Webpelzblende. (nh)
Das PDF der Sonderseite Lebenslust Pur

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.