Rotarier fördern Handwerksjugend

+
Die drei Preisträger des neu gestifteten Junghandwerkerpreises des Rotary-Clubs Korbach-Bad Arolsen: Daniel Bärenfänger, Anna Götz und Jens Kreisler (vorne von links nach rechts) im Kreise der Laudatoren und Gratulanten Friedrich Wilhelm Sprenger, Erhardt Friedhoff, Friedrich Behlen, Horst Limbach, Gerhard Brühl und Rotary Präsident Thomas Ebert (hinten von links).

Der Rotary-Club Korbach-Bad Arolsen hat die drei aus Waldeck-Frankenberg stammenden Landessieger im Leistungswettbewerb der Deutschen Handwerksjugend mit dem erstmalig gestifteten Junghandwerker-Preis ausgezeichnet.

Der neue Junghandwerker-Preis sei eine Herzensangelegenheit für den im Jahr 1972 gegründeten Verein, erklärte der Präsident des Rotary-Clubs Korbach-Bad Arolsen, Thomas Ebert: „Die Förderung leistungsfähiger junger Menschen, die sich durch großes ehrenamtliches Engagement auszeichnen, ist von jeher ein Markenzeichen von Rotary. Durch den Junghandwerker-Preis haben wir die Gelegenheit, Personen auszuzeichnen, die dank ihrer beruflichen Laufbahn ihrer Heimat in der Regel erhalten bleiben und dadurch zur Stütze von Betriebe und Gesellschaft werden.“

Der Junghandwerker-Preis des Rotary-Clubs ist mit jeweils 500 Euro prämiert und wurde der Kosmetikerin Anna Götz aus Korbach, dem Elektroniker Daniel Bärenfänger aus Eimelrod und dem Dachdecker Jens Greisler aus Goddelsheim verliehen.

Dank an Rotary-Club

Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, Gerhard Brühl, dankte den Rotariern für ihr Engagement: „Die Auslobung des Junghandwerker-Preises ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur gleichwertigen Anerkennung dualer Berufsbildung neben akademischer Bildung. Der Preis ist eine tolle Sache, sowohl für unsere drei Landessieger als auch für das heimische Handwerk insgesamt. Ich freue mich schon jetzt auf die Verleihung im kommenden Jahr.“ (nh/uli)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.