Schulung für die Innung

+
Teilnehmer und Referenten der Hygieneschulung vor dem Berufsbildungszentrum.

Die Fachinnung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Waldeck-Frankenberg veranstaltete im Korbacher Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft eine Schulung zur hygienebewussten Planung, Ausführung, dem Betrieb und der Instandhaltung von Trinkwasseranlagen.

Nach Auskunft des Obermeisters der SHK-Innung, Walter Scriba aus Frankenberg, fordert die Trinkwasserverordnung, dass bei der Wassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung die anerkannten Regeln der Technik eingehalten werden, so dass Trinkwasser frei von Krankheitserregern sowie genusstauglich und rein bleibt.

Die Einhaltung der beschriebenen Hygiene-Anforderungen setze eine Qualifikation voraus, die durch eine Schulung vermittelt und nachgewiesen werde, wie sie die SHK-Innung nun anbiete, sagte Obermeister Scriba: „Damit bietet die Fachinnung ihren Mitgliedern die Möglichkeit, sich beruflich weiterzubilden. Davon profitieren nicht nur die Betriebe und deren Mitarbeiter, sondern insbesondere auch die Kunden. Denn ein gesteigertes Fachwissen der Betriebe ist immer im Interesse der Verbraucher.“

Das sah auch der stellvertretende Kreishandwerksmeister Jürgen Weste aus Bad Wildungen so, der als Betriebsinhaber selbst an der Schulung teilnahm: „Ich weiß aus eigener Berufspraxis, welch großen Wert die Kunden auf fachlich versierte Handwerker legen, die immer auf dem neuesten Stand der Technik sind. Schulungen wie diese gewährleisten das in besonderer Weise.“

Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Gerhard Brühl, unterstrich die Bedeutung der Schulung für die Mitarbeiter: „Jeder Handwerker weiß genau, dass seine Mitarbeiter sein größtes Kapital sind. Wenn Betriebsinhaber ihre Mitarbeiter zu Schulungen der Kreishandwerkerschaft schicken, dann haben alle etwas davon. Das Waldeck-Frankenberger Handwerk hat auch einen Bildungsauftrag und kommt dem gerne nach.“ (nh/uli)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.